Durchgangsmelder Test

Durchgangsmelder Test:
Vergleich der besten Durchgangsmelder in 2019

Durchgangsmelder Test

Früher ertönte in einem Laden oft ein Gong Geräusch, wenn ein Kunde eintrat. Diese Durchgangsmelder sind aber nicht nur in einem Geschäft von Vorteil, sondern sie lassen sich auch im privaten Bereich gut nutzen, wenn eine häufig genutzt Tür überwacht werden soll. Die modernen Durchgangsmelder können per Funk arbeiten, aber auch durch ein Kabel mit Strom versorgt werden, welches in der Wand verborgen werden kann. Eigentlich funktioniert ein Durchgangsmelder nach dem gleichen Prinzip wie ein Bewegungsmelder. Wird die Lichtschranke unterbrochen, ertönt ein Signal, das auch ein gesprochener Text sein kann. Für einen Durchgangsmelder wird ein Gegenstück benötigt, damit die Lichtschranke entsteht.

Inhaltsverzeichnis

Anbieter

Bewertung

Preis

Features

Webseite

1. m-e Bell 221 Funk-Durchgangsmelder-Set
  • 67 EUR
  • Ohne Installation
  • Außen- und Innenbereich
  • Hohe Funk-Reichweite
  • Erweiterbar
  • 2. 1byone drahtloser Infrarot Bewegungsmelde
  • 19 EUR
  • Top Seller Alarmsystem
  • Erweiterbar
  • Hohe Reichweite
  • Wettergeschützt
  • Klingel und LED-Anzeige
  • 3. Funk-Durchgangsmelder DGF-100 mit 50m Reichweite
  • 39 EUR
  • Optische und / oder akustische Meldung
  • Wandhalter für optimale Positionierung
  • Hohe Reichweite
  • 4. Ladenglocke Bewegungsmelder Funk Durchgangsmelder
  • 22 EUR
  • Lautstärkeregelung: 2 Stufen
  • Hohe Reichweite
  • Erweiterbar
  • 5. Pentatech Zutrittsmelder ZM02
  • 16 EUR
  • Lauter Alarmton
  • Infrarot-Bewegungsmelder
  • Zur Wandmontage geeignet
  • 6. Tiiwee Funk Durchgangsmelder Außen
  • 23 EUR
  • Batterie-betrieben
  • Schnell einsatzbereit
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Deutsche Gebrauchsanweisung
  • 7. FreeTec Ladenglocke Funk
  • 17 EUR
  • Bewegungssensor um 180° schwenkbar
  • Hohe Reichweite
  • Gong mit 32 Melodien
  • Schnelle Montage
  • 8. E bell-211 TX Funk-Bewegungsmelder
  • 29 EUR
  • Wireless-Reichweite bis zu 100 Meter
  • Hochglanz-Front in weiß
  • Einfache DIY Installation, kabellos
  • Erweiterbar
  • m-e Bell 221 Funk-Durchgangsmelder-Set

    m-e Bell 221 Funk-Durchgangsmelder-Set

    Preis – 67 EUR

    Sobald ein Besucher durch die Tür geht, meldet dies der Durchgangsmelder per Signal an dem Empfänger. In unserem Durchgangsmelder Test zeigte sich das Modell ohne Installation sofort einsatzbereit. Eine aufwendige Verkabelung entfällt und der Durchgangsmelder eignet sich für Outdoor und Indoor. Die Reichweite des Funks beträgt im Haus circa 40 Meter und im Außenbereich erreicht er 100 Meter. Das Set lässt sich um bis zu 3 Sendern und eine beliebige Anzahl an Empfängern erweitern. Sender und Empfänger werden mit Batterien betrieben. Die Geräte sind Spritzwasser geschützt und es stehen 8 Melodien zur Verfügung. Die Lautstärke lässt sich stufenlos einstellen, wobei der Klingelton bei Bedarf ausgeschaltet werden kann. Es gibt auch durch LED Kontrollleuchten eine optische Klingelanzeige.

    Top Seller Alarmsystem

    Erweiterbar

    Hohe Reichweite

    Wettergeschützt

    Klingel und LED-Anzeige

    Vorteile Nachteile
    • Ohne Installation
    • Reichweite begrenzt
    • Erweiterbar
    • Reichweite begrenzt
    • Hohe Funk-Reichweite

    1byone drahtloser Infrarot Bewegungsmelder

    1byone Alarmanlage mit Bewegungsmelder Infrarot Funk Alarmsystem

    Preis – 19 EUR

    Beim !byone Durchgangsmelder zeigt sich in dem Durchgangsmelder Test, dass es sich um ein günstiges wie auch komfortables Alarmsystem handelt. Dieses Modell ist ideal für Gewerbe- und Freiflächen wie auch dem Einsatz in den eigenen vier Wänden. Der Alarm erklingt, sobald sich eine Person dem Sender nähert. Dadurch bleiben weder Gäste, noch Boten oder Einbrecher nicht mehr unbemerkt und strategisch gut platzierte Durchgangsmelder können das Sicherheitsniveau stark erhöhen. Es lässt sich überall aufstellen und ist einfach zu montieren. Dieses Modell ist auch für den Außeneinsatz gemacht, da es sich im Durchgangsmelder Test als witterungsbeständig erwiesen hat.

    Top Seller Alarmsystem

    Hohe Reichweite

    Wetterbeständig

    Klingel und LED-Anzeige

    Erweiterbar

    Vorteile Nachteile
    • Top Seller Alarmsystem
    • Alarmton zu leise
    • Hohe Reichweite
    • Wettergeschützt

    Funk-Durchgangsmelder DGF-100 mit 50m Reichweite

    m-e modern-electronics Durchgangsmelder DGF-100 mit Bewegungsmelder 40713

    Preis – 39 EUR

    Laut unserem Durchgangsmelder Test zeigt sich der Funk-Durchgangsmelder DGF-100 mit 50 m Reichweite als ausgezeichnet geeignet, um Eingänge, Räume oder andere Durchgangszonen zu kontrollieren. Die dazu gehörigen Sender und Empfänger werden vom Hersteller so codiert, dass es keine Überschneidungen mit ähnlichen Signalgebern in der Umgebung gibt. Die Sender können durch eine Wandhalterung sowohl innen wie auch in einem geschützten Außenbereich angebracht werden. Die Reichweite beträgt rund 8 Meter.

    Optische und / oder akustische Meldung

    Wandhalter für optimale Positionierung

    Hohe Reichweite

    Vorteile Nachteile
    • Optische und / oder akustische Meldung
    • Schlechte Akkuleistung
    • Hohe Reichweite im Durchgangsmelder Test
    • Wandhalter für optimale Positionierung

    Ladenglocke Bewegungsmelder Funk Durchgangsmelder

    312COC6ZclL

    Preis – 22 EUR

    Durch den Batteriebetrieb kann dieses Funksystem praktisch überall positioniert werden, wobei keinerlei aufwendige Installation notwendig ist. Der Klingelton als Alarmsignal wird durch ein rotes LED-Signallicht unterstützt, um auch Personen zu informieren, die ein eingeschränktes Hörvermögen aufweisen. Die Bewegungssensoren reagieren drahtlos und können Flure, Räume oder Eingänge überwachen. In unserem Durchgangsmelder Test erwies sich das System aber auch für einen Parkplatz, Zufahrten, Lagerräume oder Keller als überaus nützlich. Bei Bedarf können Pager-Nachrichten über jegliche Veränderungen informieren. Zudem reagiert das System selbst auf schwache Wireless Signale.

    Lautstärkeregelung: HI und Low

    Hohe Reichweite im Durchgangsmelder Test

    Erweiterbar

    Vorteile Nachteile
    • Lautstärkeregelung: HI und Low
    • Kurze Lebensdauer
    • Hohe Reichweite im Durchgangsmelder Test
    • Nur eine einzige Lautstärke
    • Erweiterbar

    Pentatech Zutrittsmelder ZM0

    Pentatech Zutrittsmelder ZM02

    Preis – 16 EUR

    Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, einen Durchgangsmelder im Alltag einzusetzen. In einem Hotelzimmer kann er vor Überraschungsbesuchen schützen oder eine automatischen Nachricht schicken, wenn Kundschaft den Laden betritt. Diese Modelle von Durchgangsmelder eignen sich laut unserem Durchgangsmelder Test auch dafür, Einbrecher abzuschrecken, die unbefugt eindringen wollen. Er kann aber auch ganz simple als Kontrollsystem für einen Eingang dienen, wobei sich praktisch jeder Raum sichern lässt.

    Das System nutzt einen Passiv-Infrarot- Sensor, der sowohl auf Körpertemperaturen reagiert und einen Alarmsignal in Form eines Gongs. Durch den Batteriebetrieb kann der Eigentümer den Durchgangsmelder flexibel einsetzen und durch seine geringe Größe und Gewicht eignet er sich zusätzlich, auf Reisen genutzt zu werden. Das Alarmsignal erreicht eine Lautstärke von bis zu 90 dB und der Sender weist laut unserem Durchgangsmelder Test eine maximale Reichweite von 10 Metern auf.

    90 dB Lauter Alarmton

    Infrarot-Bewegungsmelder

    Für die Wandmontage geeignet

    Vorteile Nachteile
    • Lauter Alarmton
    • Fehlalarme
    • Infrarot-Bewegungsmelder
    • Zu leise
    • Für die Wandmontage geeignet

    Tiiwee Funk Durchgangsmelder Außen

    tiiwee Funk Bewegungsmelder Außen

    Preis – 23 EUR

    Leider gibt es oftmals Türen, Gartentore oder Ladeneingänge, die nicht gut einzusehen sind oder schlecht überwacht werden können. Um unerwartete Besucher oder Kunden rechtzeitig zu bemerken, können Funk Durchgangsmelder praktisch überall installiert werden. Sie registrieren jede Person und melden ihr Passieren innerhalb eines Radius von 25 Metern. Dafür wird ein Infrarot-Sensor verwendet, der auf einen Empfänger reagiert, welcher wie der Sender mit Batterien betrieben wird. Daher kann jemand den Durchgangsmeldesystem wie sich in unserem Durchgangsmelder Test zeigt, dort platzieren, wo er gebraucht wird.

    Batterie-betrieben

    Deutsche Gebrauchsanweisung

    30 Tage Geld-zurück-Garantie

    Schnell einsatzbereit

    Vorteile Nachteile
    • Deutsche Gebrauchsanweisung
    • Reichweite schlecht
    • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
    • Support unzuverlässig
    • Schnell einsatzbereit

    FreeTec Ladenglocke Funk

    FreeTec Ladenglocke Funk

    Preis – 17 EUR

    In unserem Durchgangsmelder Test fanden wir heraus, dass es sich bei diesem Modell, um eine Steckdosen-Klingel handelt. Sie bietet eine Auswahl an 32 Melodien und lässt sich mit einem Bewegungsmelder verbinden. Wenn eine Person den Raum betritt oder die Tür durchquert, gibt es einen Signalton aus den Klingelmelodienangebot. Dieses Modell weist eine Reichweite von ungefähr 50 Metern auf. Daher eignet sich diese System für alle Arten von Ladengeschäften oder auch Büros. Auch die Sicherheit Zuhause lässt sich mit einem solchen Sensor steigern, der beispielsweise eine Terrassentür sichern kann. Der Empfänger kann in jedem anderen Raum positioniert werden.

    Bewegungssensor um 180° schwenkbar

    Schnelle Montage

    Gong mit 32 Melodien

    Hohe Reichweite im Durchgangsmelder Test

    Gong mit 32 Melodien

    Vorteile Nachteile
    • Schnelle Montage
    • Kurze Lebensdauer
    • Hohe Reichweite
    • Support unzuverlässig
    • Gong mit 32 Melodien

    E bell-211 TX Funk-Bewegungsmelder

    E bell-211 TX Funk-Bewegungsmelder

    Preis – 29 EUR

    Dieser Funkbewegungsmelder eignet sich für den Innen- und Außenbereich, da das Modell Spritzwasser geschützt ist. Es deckt einen 110° Öffnungswinkel ab und nimmt für die Überwachung 3 verschiedene Limiter. Die Funkreichweite beträgt ca. 100 Meter. Es gibt Kontrollleuchten für die Batterien für die Übertragungen. Eine Auswahl-Taste hilft bei der Wahl der 8 Melodien des Empfängers. Als sehr innovativ zeigte sich dieses Modell in unserem Durchgangsmelder Test durch seine automatische learn-code Codierung.

    Dieses Alarmsystem lässt sich um eine beliebige Anzahl an Empfängern und wem die Reichweite von 50 Metern zu gering ist, kann auf einen RF-Signal-Verstärker/Repeater bell-214rt zurückgreifen.

    Wireless-Reichweite bis zu 100 Meter

    Erweiterbar

    Einfache DIY Installation, kabellos

    Hochglanz-Front in weiß

    Vorteile Nachteile
    • Reichweite bis zu 100 Metern
    • Keine bekannt
    • Erweiterbar
    • Einfache DIY Installation, kabellos

    Was ist ein Durchgangsmelder?

    1 - Was ist ein Durchgangsmelder

    Bei einem Durchgangsmelder handelt es sich um ein Produkt, welches vergleichbar mit einem Bewegungsmelder ist. Das Gerät stellt fest, wenn jemand in den Sensorbereich tritt und kann dann je nach Modell und Programmierung verschiedene Aktionen durchführen. So kann zum Beispiel das Licht eingeschaltet oder eine Tür geöffnet werden. Verbunden mit einer Alarmanlage oder einem Überwachungssystem kann auf diese Weise außerdem Alarm ausgelöst werden oder es kann eine Nachricht verschickt werden. Intelligente Modelle mit Anbindung an eine Kamera erlauben zudem die Steuerung über den Computer oder ein Smartphone, zum Beispiel um zu schauen, wer gerade den Durchgangsmelder passiert hat, wer sich vor der Tür befindet, usw.

    Der Durchgangsmelder ist zumeist im gewerblichen Bereich zu finden. In Supermärkten, Einkaufszentren und Bürogebäuden. Aber es gibt auch Ausnahmen. Vor allem in einigen größeren Privatwohnungen und Häusern wird der Durchgangsmelder ebenfalls verwendet. Er erfüllt dabei dieselben oben genannten Funktionen.

    Bei einem Durchgangsmelder handelt es sich um ein mit dem Bewegungsmelder vergleichbares Gerät, welches bestimmte Aktionen ausführt, sobald es eine Bewegung in seinem Erfassungsbereich registriert. Welche Aktionen das sind, hängt von dem Modell und der Programmierung ab.

    Warum ist ein Durchgangsmelder wichtig?

    2 Warum ist ein Durchgangsmelder wichtig

    Der Durchgangsmelder kann dabei helfen Räume, Korridore, etc. zu überwachen. So kann er zum Beispiel eine Beleuchtung oder eine Kamera aktivieren, eine Nachricht verschicken, wenn ein Kontakt entdeckt wird, usw. Er kann außerdem dazu dienen, um zum Beispiel eine Tür oder ein Tor automatisch zu öffnen. Das Gerät, auch als Bewegungsmelder bezeichnet, reagiert auf Bewegungen und auf den Durchgang von Personen oder Tieren und führt bestimmte Aktionen durch. Der Durchgangsmelder ist vor allem dann wichtig, wenn Sie einen bestimmten Raum oder Bereich überwachen möchten oder wenn Sie wünschen, dass sich eine Tür oder ein Tor automatisch öffnet, usw. Der Durchgangsmelder ist vor allem im Gewerbe interessant. Im privaten Bereich hingegen findet man den Melder nur selten und vor allem in größeren Immobilien. In der einfachsten Version löst er bei der Erkennung von Menschen oder Objekten einen Klingelton aus.

    Der Durchgangsmelder wird vor allem im Gewerbe verwendet, kann aber auch gelegentlich in größeren privaten Immobilien gefunden werden. Er dient dazu bestimmte Aktionen, wie zum Beispiel das Öffnen einer Tür, bei der Erkennung von Personen, Tieren oder Objekten durchzuführen.

    Wann wird ein Durchgangsmelder benötigt?

    3 Wann wird ein Durchgangsmelder benötigt

    Der Durchgangsmelder wird vor allem von Unternehmen sowie in Einkaufszentren benötigt. Der Gong beim Durchschreiten der Tür macht die Mitarbeiter auf den Besucher aufmerksam, sodass dieser betreut werden kann. Er ist dabei sowohl für kleinere als auch für größere Unternehmen interessant, die darüber informiert werden möchten, wenn jemand das Lokal betritt. In privaten Wohnungen und Räumlichkeiten ist er hingegen eher selten zu finden. Hier kommt er vor allem in größeren Häusern oder Wohnungen mit mehreren Etagen zum Einsatz.

    Wie funktioniert ein Durchgangsmelder?

    4 Wie funktioniert ein Durchgangsmelder

    Die genaue Funktionsweise von einem Durchgangsmelder ist abhängig von dem Modell und der Ausführung. Ein einfacher Melder verfügt normalerweise über einen Laser, eine Lichtschranke oder über einen anderen Sensor. Wird dieser Sensor, zum Beispiel die Lichtschranke, unterbrochen weil eine Person hindurch schreitet, dann wird ein Klingelton ausgelöst. Andere Modelle hingegen öffnen auch Türen oder Tore, senden eine Nachricht oder führen andere Aktion durch. Bestimmte Versionen des Durchgangsmelder reagieren auch oder zusätzlich auf Bewegung oder lassen sich mit anderen Systemen oder Komponenten kombinieren. Vor dem Kauf ist es sinnvoll, sich mit den verschiedenen Modellen und ihren Möglichkeiten vertraut zu machen und zu schauen, wie die unterschiedlichen Durchgangsmelder funktionieren, was sie können und für welche Bereiche sie sich eignen.

    Der Durchgangsmelder ist in verschiedenen Ausführungen verfügbar. In der Regel funktioniert er mit einem Laser oder einer Lichtschranke. Wird dieser Sensor unterbrochen, ertönt zum Beispiel eine Klingel, eine Tür öffnet sich oder es wird ein Alarm ausgelöst. Die genaue Funktionsweise ist abhängig vom jeweiligen Modell.

    Wie installiert man einen Durchgangsmelder

    Die Montage von einem Durchgangsmelder ist normalerweise relativ einfach und kann von Ihnen selbst vorgenommen werden. Normalerweise handelt es sich dabei um einen Sensor, der an den Türrahmen (oder einige Meter davor) befestigt wird. Wird die Tür durchquert, wird das Signal unterbrochen und ein Alarm oder die gewünschte Aktion wird ausgelöst. Einige Modelle verfügen darüber hinaus über einen Rezeptor, welcher auf der gegenüberliegenden Seite des Sensors angebracht wird und den Laser oder die Lichtschranke aufnimmt.

    Der wichtigste Faktor, auf den Sie bei der Installation von einem Durchgangsmelder achten müssen, ist die Höhe, in der sie das Gerät installieren. Ein zu tief installierter Durchgangsmelder kann dazu führen, dass das Klingeln auch von Tieren ausgelöst werden kann oder das Tiere eine Tür bzw. ein Tor öffnen. Unter Umständen kann außerdem die Position selbst von Bedeutung sein. Möchten Sie zum Beispiel eine Tür oder ein Tor öffnen, dann muss der Durchgangsmelder bzw. dessen Sensor einige Zentimeter or auch mehr vor der Tür installiert werden. Sollten Sie sich im Bezug auf die Installation unsicher sein oder Fragen haben, dann empfehlen wir Ihnen, sich mit einem Fachmann in Verbindung zu setzen. Dieser kann alle wichtigen Details mit Ihnen besprechen.

    Vor- und Nachteile des Durchgangsmelders

    5 Vor- und Nachteile des Durchgangsmelders

    Wie bei allen Produkten gibt es auch bei Durchgangsmeldern eine Reihe von Vor- und Nachteilen, über die Sie bescheid wissen sollten. Diese möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Unsere Experten stellen Ihnen die wichtigsten dieser Vor- und Nachteile im Folgenden vor und gehen dabei auf die einzelnen Punkte etwas genauer ein.

    Vorteile des Durchgangsmelder

    Die Vorteile von einem Durchgangsmelder sind vielfältig und zahlreich. Im Vordergrund steht dabei vor allem die Tatsache dass das Gerät auf Besucher oder Eindringlinge aufmerksam machen kann. Wird der Kontakt bzw. der Sensor unterbrochen, ertönt ein Klingelton. Andere Modelle und Varianten hingegen können auch Türen öffnen oder andere Funktionen übernehmen. Dabei sind Durchgangsmelder zudem relativ günstig in der Anschaffung. Bereits für einen Preis von unter zehn Euro sind einige Modelle erhältlich, sodass auch der Kauf von mehreren Sensoren kein Problem darstellt. Selbst teurere und professionelle Modelle sind nur selten teurer als 100 Euro. Durchgangsmelder sind in vielen Büros und Geschäften zu finden, um auf einen Besucher aufmerksam zu machen.

    Die Vorteile des Durchgangsmelder im Überblick sind:

    • Günstig in der Anschaffung
    • Einfache Bedienung
    • Praktisch für das Gewerbe
    • Viele Varianten und Optionen

    Die Nachteile von einem Durchgangsmelder

    Trotz der vielen Vorteile gibt es auch beim Durchgangsmelder einige Nachteile, über die Sie vor dem Kauf bescheid wissen sollten. Diese sind oftmals von dem Modell bzw. der Ausführung des Produktes abhängig, sind jedoch wichtig bei der Auswahl von einem passenden Durchgangsmelder der Ihren Ansprüchen genügt und seinen Zweck erfüllt. Der größte Nachteil liegt dabei meist bei den geringen Einsatzmöglichkeiten. Außerdem ist der Signalton oft nicht laut genug, um ohne Weiteres über mehrere Etagen oder in größeren Geschäften gehört zu werden.

    Die wichtigsten Nachteile des Durchgangsmelders im Überblick sind:

    • Begrenzte Reichweite
    • Eingeschränkte Funktionalität
    • Signalton nur in unmittelbarer Nähe vernehmbar

    Vorteile

    Nachteile

    • Günstig in der Anschaffung
    • Begrenzte Reichweite
    • Einfach in der Bedienung
    • Wenig Funktionalität
    • Viele Varianten und Optionen
    • Signalton nur in der Nähe hörbar
    • Praktisch vor allem für das Gewerbe
    • Einfach zu umgehen oder ignorieren

    Anwendungsbereiche von Durchgangsmeldern

    6 Anwendungsbereiche von Durchgangsmeldern

    Durchgangsmelder werden vor allem in dem Eingangsbereich von Geschäften, Büroräumen und in einigen Fällen im Eingangsbereich von öffentlichen Einrichtungen positioniert. Mit anderen Worten: Überall dort, wo Besucherverkehr herrscht, wo Menschen ansonsten unbemerkt eintreten können oder wo es aus anderen Gründen wichtig ist, auf einen neuen Besucher hingewiesen zu werden. Durchgangsmelder weisen dabei jedoch nicht nur auf das Betreten von einem Geschäft oder Raum hin. Sie alarmieren jedes mal, wenn der Sensor bzw. die Lichtschranke unterbrochen wird. Also auch beim Verlassen eines Raumes oder Ladenlokals. Vor allem bei einer großen Anzahl an Besuchern kann der Durchgangsmelder daher schnell störend wirken. Aus diesem Grund sollten Sie im Vorfeld den Nutzen und die Notwendigkeit des Gerätes genau abwägen, bevor Sie sich für einen Kauf entscheiden.

    Zusammenfassend kann man sagen, dass der Durchgangsmelder sich vor allem in folgenden Bereichen eignet:

    • Einzelhandel
    • Geschäftsräume und Ladenlokale
    • Bürogebäude und Empfangsbereiche

    Der Durchgangsmelder ist vor allem für Geschäfte, Ladenlokale und Büroräume interessant. Immer dort, wo Sie auf die Ankunft von einem neuen Besucher hingewiesen werden möchten, macht es Sinn, sich für ein solches Gerät zu entscheiden. In Privatwohnungen und Grundstücken hingegen wird der Durchgangsmelder nur selten benötigt.  

    Die verschiedenen Typen des Durchgangsmelders

    7 Die verschiedenen Typen des Durchgangsmelders

    Von dem Durchgangsmelder gibt es vor allem zwei verschiedene Varianten. Die günstigste und am weitesten verbreitete Variante des Durchgangsmelders fungiert als einfache Türglocke. Das Gerät arbeitet entweder nur mit einem Sender oder mit einem Sender und einem Empfänger und wird an, unmittelbar vor oder nach dem Türrahmen angebracht. Schreitet eine Person hindurch und unterbricht so das Signal, wird eine Melodie ausgelöst. Diese Variante finden sich vor allem in Geschäften und in öffentlichen Einrichtungen, um Besucher anzukündigen.  

    Eine weitere Variante ist der Funk- oder Infrarot-Durchgangsmelder. Dieser verfügt lediglich über einen Sender und schickt ein kreisförmiges Infrarotsignal aus. Wird das Signal unterbrochen, dann ertönt auch hier ein Alarm, eine Tür wird geöffnet oder das Licht wird eingeschaltet, etc. Diese Melder sind etwas teurer aber auch praktischer. Der Nachteil ist, dass das Funksignal sehr empfindlich ist und entsprechend leicht gestört werden kann, sodass es zu Fehlalarmen kommt.

    Alternativen zum Durchgangsmelder

    8 Alternativen zum Durchgangsmelder

    Die wohl beste Alternative zu einem Durchgangsmelder bildet der Bewegungsmelder. Er ist zudem unter Umständen etwas flexibler, als dies bei einem klassischen Durchgangsmelder der Fall ist. Über einen Bewegungsmelder lassen sich zum Beispiele Alarme, Beleuchtungen oder Kameras steuern. Außerdem macht ein Bewegungsmelder meist keinen Lärm. Es gibt oftmals keinen Piep- oder Alarmton. Dafür ist der Bewegungsmelder aber auch teurer als der Durchgangsmelder. Hier müssen Sie schauen und für sich abwägen, welches Gerät sich am besten für Ihren Bedarf eignet. Unter Umständen gibt es darüber hinaus weitere Alternativen. Gibt es zum Beispiel eine besetzte Rezeption im Empfangs- und Eingangsbereich, dann kann diese ggf. einen Durchgangsmelder ersetzen. Dasselbe gilt für Pagen, Türöffner oder Sicherheitspersonal, die ebenfalls auf ankommende Besucher reagieren und diese betreuen.

    Die wohl bekannteste und am häufigsten verwendete Alternative für einen Durchgangsmelder ist der Bewegungssensor. Andere Möglichkeiten sind etwa Sicherheitspersonal, ein besetzter Empfang, Pagen oder andere Mitarbeiter, die sich speziell um den Empfang und / oder die Verabschiedung von Personal kümmern.  

    Die wichtigsten Eigenschaften von einem Durchgangsmelder

    Die folgenden Eigenschaften sind bei einem Durchgangsmelder besonders wichtig und sollten daher bei einem Kauf berücksichtigt werden:

    • Signallautstärke
    • Art des Sensors
    • Empfindlichkeit
    • Siegel und Auszeichnungen
    • Qualität und Zuverlässigkeit

    Diese verschiedenen Eigenschaften stellen Ihnen unsere Experten nun im Folgenden etwas genauer vor.

    Signalton und -Lautstärke

    Eine der Hauptaufgaben von einem Durchgangsmelder ist es, auf einen Besucher hinzuweisen, der durch den Sensor schreitet. Damit dies erfolgreich und effektiv möglich ist, müssen Signalton und Lautstärke angemessen sein. Der Signalton muss unverkennlich auf den Durchgangsmelder hinweisen, während die Lautstärke ausreichend sein muss, damit der Ton von einem Mitarbeiter oder von sonstigem anwesenden Personal vernommen werden kann.

    Art des Sensors

    Auch bei der Art des Sensors gibt es Unterschiede. Verschiedene Durchgangsmelder nutzen hier unterschiedliche Methoden. Es gibt zum Beispiel Lichtschranken, Laser und andere Formen von Sensor. Egal für welche Variante Sie sich auch entscheiden, der Sensor sollte zuverlässig funktionieren, keine Fehlalarme auslösen und zudem weitere Kriterien erfüllen. So sollte er zum Beispiel auch auf Kinder, nicht jedoch auf Tiere anschlagen, der Laser darf nicht blenden, etc. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich im Vorfeld ausführlich über das Thema beraten lassen und sich für einen Sensor entscheiden, der den Räumlichkeiten sowie den örtlichenen Gegebenheiten gerecht wird.

    Empfindlichkeit der Sensoren

    Wie bereits oben erwähnt, kommt es bei einem Durchgangsmelder auch auf die Empfindlichkeit des Sensors an. Dieser muss Personen und ggf. auch Kinder erkennen können. Auf der anderen Seite sollte er jedoch nicht auf Tiere anschlagen. Insbesondere Insekten und Kleintiere, wie Fliegen oder ähnliches, sollten dabei von dem Sensor ignoriert werden. Ein überempfindlicher Sensor führt zu einer erhöhten Zahl an falschen Alarmen, während eine unzuverlässige Komponente unter Umständen gar nicht reagiert.

    Siegel und Auszeichnungen

    Für viele elektronische Produkte gibt es Prüfsiegel, Zulassungssiegel sowie Auszeichnungen und Bewertungen von Gruppen und Organisationen wie der Stiftung Warentest. Während diese Eigenschaften nicht zwingend erforderlich sind, um einen guten Durchgangsmelder zu erhalten, empfehlen wir Ihnen dennoch, auch auf diese Kriterien zu achten. Sie helfen nicht nur bei der Auswahl sondern geben Ihnen auch die Sicherheit, dass es sich um ein zuverlässiges und getestetes Produkt handelt, welches darüber hinaus auch von offizieller Seite aus für seine Nutzung als Durchgangsmelder zugelassen ist.

    Qualität und Zuverlässigkeit

    Qualität und Zuverlässigkeit sind Eigenschaften, die grundsätzlich bei jedem Produkt vorhanden sein sollten. Nur so sind Langlebigkeit und Funktionalität gewährleistet. Der Durchgangsmelder ist hier keine Ausnahme und sollte ebenfalls diese wichtigen Eigenschaften erfüllen, auch wenn das unter Umständen etwas höhere Kosten bedeuten kann. Wer hier am falschen Ende spart, kauft am Ende unter Umständen doppelt.

    Der Durchgangsmelder wird vor allem im Gewerbe verwendet, kann aber auch gelegentlich in größeren privaten Immobilien gefunden werden. Er dient dazu bestimmte Aktionen, wie zum Beispiel das Öffnen einer Tür, bei der Erkennung von Personen, Tieren oder Objekten durchzuführen.

    Was kostet ein Durchgangsmelder?

    Einen Durchgangsmelder gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Funktionen. Außerdem gibt es Unterschiede bei der Art der Sensoren, bei der Reichweite, bei der Lautstärke des Signaltons, etc. All diese Faktoren wirken sich auf die Kosten aus. Aus diesem Grund können wir Ihnen leider keine pauschale Angabe dazu machen, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen. Günstige Durchgangsmelder gibt es jedoch schon für unter zehn Euro, während teurere Modelle mit erweiterten Funktionen auch 100 Euro oder mehr kosten können.

    Wir empfehlen Ihnen, sich im Vorfeld Gedanken darüber zu machen, welche Art von Durchgangsmelder Sie benötigen. Anschließend sollten Sie im Internet die verschiedenen Produkte und deren Funktionen miteinander vergleichen. Vergleichsseiten und Expertenportale sind hierfür hervorragend geeignet. Nur durch eine umfangreiche Recherche und einen gründlichen Vergleich finden Sie den besten Durchgangsmelder zum günstigsten Preis.

    Die Kosten für einen Durchgangsmelder unterscheiden sich mitunter deutlich. Sie hängen von vielen Faktoren wie Marke, Qualität, Funktionen, Ausführung, etc. ab. Generell müssen Sie mit Ausgaben von unter zehn Euro für ein günstigeres Produkt bis zu 100 Euro oder mehr für die besseren Modelle rechnen.   

    Wo gibt es Durchgangsmelder zu kaufen?

    Wo gibt es Durchgangsmelder zu kaufen

    Einen neuen Durchgangsmelder können Sie sowohl beim lokalen Fachhändler als auch im Internet kaufen. Dabei haben beide Optionen ihre ganz individuellen Vor- und Nachteile. Vor allem im Internet gibt es zum Beispiel besonders günstige oder auch gebrauchte Artikel. Hier müssen Sie schauen, welche Variante Ihnen am besten gefällt und für welche Möglichkeit Sie sich letztlich entscheiden. In vielen Fällen ist der Kauf bzw. der Erwerb beim Fachhändler der günstigere Weg. Welche Vor- und Nachteile der Kauf online bzw. offline mit sich bringt, dass zeigen wir Ihnen nun ausführlich.  

    Der Kauf im lokalen Fachgeschäft  

    Der Kauf beim Fachhändler ist meist etwas teurer. Außerdem hat dieser meist nur eine relativ kleine Auswahl an Modellen des Durchgangsmelders vorrätig. Unter Umständen kann der Fachmann jedoch auch ein gewünschtes Modell für Sie bestellen. Der Vorteil hier ist, dass Sie sich nicht nur ausführlich beraten lassen können. Sie können auch Fragen stellen und sich das gewünschte Produkt direkt vor Ort ansehen, es ausprobieren und mit anderen Modellen vergleichen. Nach dem Kauf können Sie Ihren neuen Durchgangsmelder – sofern keine Bestellung erforderlich ist – sofort mitnehmen. Darüber hinaus bieten viele Fachhändler zusätzlich mit dem Kauf auch den professionellen Einbau gegen einen Aufpreis an. Sie bekommen also alles aus einer Hand. Das gilt auch für viele weitere Extras wie zusätzliche Sensoren, etc.  

    Der Kauf im Internet

    Beim Kauf im Internet auf der anderen Seite profitieren Sie von einer großen Auswahl an Produkten. Sie können Preise vergleichen und finden oftmals Ihren gewünschten Durchgangsmelder zum günstigsten Preis. Haben Sie Fragen zu dem Produkt, dann können Sie diese per E-Mail oder über einen Chat an den Händler stellen. Alle Informationen rund um das Produkt finden Sie in der Artikelbeschreibung sowie in den Fotos und Videos. Nach der Bestellung ist der Durchgangsmelder normalerweise in wenigen Tagen bei Ihnen zu Hause. Die Nachteile liegen auf der Hand: Sie können das Produkt vorher nicht testen oder anschauen und auch eine persönliche Beratung gibt es nicht. Die Lieferung erfolgt mit der Post und dauert einige Tage. Anschließend müssen Sie sich separat um die Installation und Einrichtung von Ihrem neuen Durchgangsmelder kümmern oder einen Fachmann beauftragen.  

    Durchgangsmelder online oder vom Fachmann kaufen? – ein Vergleich

    Kauf beim Fachhändler

    Kauf im Internet

    Vorteile

    Persönliche Beratung durch Fachmann

    Testen des Gasmelders vor Ort möglich

    Vergleich mehrerer Modelle vor Ort

    Sofortige Mitnahme des Gerätes möglich

    Montage durch Fachmann vor Ort

    Nachteile

    Geringe Auswahl an Produkten

    Bestellung von Produkten benötigt Zeit

    Keine Vergleichsmöglichkeiten wie im Netz

    Höhere Kosten

    Vorteile

    Viele Vergleichsmöglichkeiten

    Günstigster Preis

    Große Auswahl

    Bequeme Suche und Bestellung von zuhause

    Nachteile

    Keine persönliche Beratung

    Nur Online Informationen (Fotos, Videos, Text)

    Lieferung dauert einige Tage

    Kaufkriterien des Durchgangsmelders, die zu beachten sind

    Bevor Sie sich für ein Modell eines Durchgangsmelders entscheiden und eine entsprechende Auswahl treffen können, müssen Sie sich natürlich mit dem Produkt vertraut machen. Dabei müssen Sie sich selbstverständlich auch mit den einzelnen Kaufkriterien auseinandersetzen. Die wichtigsten dieser Kriterien und Eigenschaften stellen Ihnen die Digital Vergleich Experten im folgenden Abschnitt vor. Sie sollen Ihnen die Auswahl und die Kaufentscheidung vereinfachen.

    Die wichtigsten Kaufkriterien eines Durchgangsmelders sind:

    • Zulassung und Siegel
    • Qualität und Zuverlässigkeit
    • Einsatzbereich
    • Art des Sensors / Empfängers

    Auch für Durchgangsmelder gibt es Prüfsiegel und Zulassungen, auf die Sie vor dem Kauf von einem entsprechenden Gerät einen Blick werfen sollten. Beide Eigenschaften sind natürlich in den meisten Fällen nicht bindend und daher ist es auch nicht erforderlich, dass der Durchgangsmelder über Siegel oder Zulassungen verfügt, sofern der Einsatz nicht in einem ganz bestimmten Bereich geplant ist. Darüber hinaus sind Zuverlässigkeit und Qualität wichtige – vielleicht sogar die wichtigsten – Eigenschaften eines Durchgangsmelders. Qualität und Zuverlässigkeit haben Auswirkungen darauf, wie zuverlässig der Gerät funktioniert, wie groß die Chance auf Fehlalarme ist, wie klar und laut der Signalton ist, etc.

    Ein weiteres wichtiges Kriterium mit dem Sie sich vor dem Kauf von einem Durchgangsmelder auseinandersetzen sollten, ist der Einsatzbereich des Produktes. Vor allem wenn der Durchgangsmelder draußen, im Freien verwendet werden soll, ist eine gründliche Auswahl wichtig. Dasselbe gilt für bestimmte Einsatzbereiche im Gewerbe etc. Schließlich sollten Sie noch auf die Art des Sensors bzw. Empfängers achten. Dieser sollte in der Lage sein, zuverlässig zu funktionieren und nicht so empfindlich sein, dass er auch bei Insekten, Staub oder anderen Partikeln anschlägt. Vor dem Kauf von einem neuen Durchgangsmelder lohnt sich in der Regel immer ein gründlicher Vergleich in Verbindung mit einer Recherche, um das beste Modell zum günstigsten Preis zu finden.

    Obwohl es sich bei einem Durchgangsmelder um ein sehr einfaches Gerät handelt, gibt es auch hier einige Dinge, die Sie beachten sollten. Die oben genannten Kaufkriterien sind dabei die wichtigsten Faktoren, die sehr große Auswirkungen auf das Produkt und seine Zuverlässigkeit haben können.    

    Wichtige Fragen rund um den Durchgangsmelder

    10 Wichtige Fragen rund um den Durchgangsmelder

    Im Folgenden haben wir für Sie einige der häufigsten und wichtigsten Fragen zu den Durchgangsmeldern zusammengestellt. Zu jeder Frage finden Sie außerdem eine entsprechende Antwort von unserem Experten-Team. So sollten die meisten Fragen, Sorgen und Bedenken zu dem Produkt im Vorfeld geklärt werden. Fragen, die wir nicht beantworten konnten, sollten Sie dann direkt mit dem Hersteller oder mit einem Experten im Fachhandel besprechen.

    Was ist der Unterschied zwischen Durchgangs- und Bewegungsmelder?

    Häufig besteht Unklarheit über den Unterschied zwischen einem Bewegungsmelder und einem Durchgangsmelder und in vielen Fällen gehen Kunden sogar davon aus, dass es sich bei beiden Produkten um dasselbe Gerät handelt. Das ist jedoch nicht der Fall! Ein Durchgangsmelder meldet, wie der Name schon sagt, vor allem das Durchschreiten einer Tür, etc. Er kann dann einen Alarm oder einen Gong auslösen, eine Tür öffnen, etc. Der Durchgangsmelder verfügt dabei über einen oder zwei Sensoren, die einen Laser oder eine Lichtschranke erzeugen oder einen bestimmten Bereich abdecken. Nur wenn das Signal unterbrochen wird, etwa beim Durchschreiten einer Tür, wird die gewünschte Aktion, zum Beispiel der Türgong ausgelöst. Ein Bewegungsmelder hingegen überwacht alle Bewegungen in einem kegelförmigen Bereich und führt eine Aktion aus, sobald eine Person oder auch ein Tier diesen Bereich betritt.

    Kann ein Durchgangsmelder den Bewegungsmelder ersetzen?

    Nein. In den meisten Fällen kann der Durchgangsmelder nicht ersetzen. Beide Geräte erfüllen, wie oben erwähnt, einen anderen Zweck. Der Durchgangsmelder kann zum Beispiel nur dann auslösen, wenn sein Signal unterbrochen wird. Er kann keinen bestimmten Bereich überwachen. Andersrum, kann ein Bewegungsmelder jedoch in vielen Fällen einen Türmelder ersetzen und dessen Funktionen übernehmen. Hier müssen Sie schauen, welches Gerät für Sie mehr Sinn macht und besser zu Ihnen passt bzw. für den geplanten Einsatzbereich geeignet ist. Dabei spielen oftmals auch die Kosten eine Rolle. Ein Durchgangsmelder ist normalerweise günstiger als der Bewegungsmelder.

    Kann man einen Durchgangsmelder im Freien verwenden?

    Ja. Einige Durchgangsmelder sind auch im Außenbereich nutzbar und können im Freien verwendet werden. Dies ist praktisch, um zum Beispiel eine Pforte, eine Auffahrt oder ähnliches zu sichern. Planen Sie die Nutzung von einem Durchgangsmelder im Freien, dann sollten Sie unbedingt beim Kauf darauf achten, dass das Gerät dafür auch geeignet ist.

    Wie groß ist die Reichweite von einem Durchgangsmelder?

    Die Reichweite von einem Durchgangsmelder ist unterschiedlich und hängt von dem Modell ab. Ein einfacher Durchgangsmelder kann dabei lediglich einen Durchgang oder einen Eingang sicher. Er löst aus, sobald das Signal unterbrochen wird. Der Bereich, der durch einen Funk-Durchgangsmelder abgedeckt wird, ist von Modell zu Modell unterschiedlich.

    Mit welchen Kosten muss ich für einen Durchgangsmelder rechnen?

    Die Kosten von einem Durchgangsmelder variieren stark und sind von dem Modell, der Marke, der Funktionsweise sowie von diversen anderen Faktoren abhängig. Die günstigen Geräte gibt es online schon für unter zehn Euro. Top-Geräte hingegen kosten oftmals 100 Euro oder mehr, je nach Modell und Ausführung. Aus diesem Grund lohnt sich vor dem Kauf immer ein gründlicher Vergleich der Modelle, Funktionen und Preise. Nur so finden Sie einen passenden Durchgangsmelder zum besten möglichen Preis.

    Lassen sich Durchgangsmelder mit Smarthome- oder Alarmsystemen nutzen?

    Nein. Die meisten Durchgangsmelder lassen sich – mit wenigen Ausnahmen – nicht mit Alarm- und Smarthome-Systemen nutzen. Hier empfehlen sich dann eher Bewegungsmelder. Diese lassen sich an solche Systeme anbinden.

    Die Geschichte des Durchgangsmelders

    Die Geschichte des Durchgangsmelders ist kein Geheimnis. Das Gerät in seiner einfachsten Version ist im Prinzip nichts anderes als eine Türklingel, die automatisch betätigt wird, ohne das hierfür ein Taster gedrückt werden muss. Hierfür wird die Türklingel entweder mit einem Türkontakt oder mit einem Bewegungsmelder oder aber mit einem Laser bzw. einer Lichtschranke verbunden. Wird nun je nach Modell die Tür geöffnet oder schreitet eine Person bzw. ein Tier durch die Lichtschranke, dann wird die Klingel betätigt und der Gong ertönt.

    Darüber hinaus ist außerdem auch der Einsatz als Sensor für einige Türen oder für Licht, etc. möglich. Die Funktionsweise des Durchgangsmelders ist dabei dieselbe wie oben bereits beschrieben. Anstelle von einem Gong wird jedoch eine Tür geöffnet, der Verschluss entriegelt, eine Lampe eingeschaltet, etc. Wichtig ist dabei zu beachten, dass es sich trotz der auf dem ersten Blick ähnlichen Funktion bei einem Durchgangsmelder nicht um einen Bewegungsmelder handelt! Ein Durchgangsmelder reagiert nur auf das Durchschreiten oder auf die Unterbrechung eines Kontaktes. Ein Bewegungsmelder hingegen erfasst Bewegungen in einem bestimmten, weitläufigen und meist kegelförmigen Überwachungsbereich.

    Bei einem Durchgangsmelder handelt es sich im Prinzip um nichts anderes als um eine Türklingel, die automatisch ausgelöst wird, wenn ein bestimmter Kontakte, wie eine Lichtschranke oder ein Türkontakt unterbrochen wird. Die genaue Funktionsweise ist abhängig von dem jeweiligen Modell bzw. der entsprechenden Ausführung. Obwohl es sich bei einem Durchgangsmelder um ein sehr einfaches Gerät handelt, gibt es auch hier einige Dinge, die Sie beachten sollten.   

    Fazit

    Damit beenden wir unseren Vergleich und Testbericht der besten Durchgangsmelder für das Jahr 2019. Wir hoffen, dass wir Sie mit unserem Bericht nicht nur über die verschiedenen Möglichkeiten und die auswahl auf dem Markt informieren konnten. Es war darüber hinaus unser Ziel, Ihnen die Funktionsweise sowie die wichtigsten Vor- und Nachteile der Durchgangsmelder zu besprechen und die Unterschiede zu anderen Produkten, insbesondere zum Bewegungsmelder zu verdeutlichen. Wir möchten Ihnen mit diesem Bericht die wichtigsten Informationen für den Kauf und die Auswahl von einem passenden Durchgangsmelder mit an die Hand geben. Sollten Sie dennoch weitere Fragen zu dem Gerät haben oder Hilfe bei der Auswahl benötigen, dann empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich direkt an einen Händler oder Fachmann wenden.

    Sollten Sie auf der Suche nach weiteren Testberichten oder Informationen sein, dann laden wir Sie herzlich dazu ein, sich auf den Webseiten von Digital Vergleich umzuschauen. Unsere Experten haben hier für Sie eine Reihe an interessanten Informationen und nützlichen Testberichten zu den verschiedensten Produkten und Bereichen für Sie zusammengestellt.

    Platzierung

    Produkt

    Bewertung

    Preis

    Shopping

    1. m-e Bell 221 Funk-Durchgangsmelder-Set 67€
    2. 1byone drahtloser Infrarot Bewegungsmelde 19€
    3. Funk-Durchgangsmelder DGF-100 mit 50m Reichweite 39€
    4. Ladenglocke Bewegungsmelder Funk Durchgangsmelder 22€
    5. Pentatech Zutrittsmelder ZM02 16€
    6. Tiiwee Funk Durchgangsmelder Außen 23€
    7. FreeTec Ladenglocke Funk 17€
    8. E bell-211 TX Funk-Bewegungsmelder 29€

    Zitate

    • Ein Durchgangsmelder ist eine automatische Türklingel, die allein auslöst.
    • Ein Durchgangsmelder ist KEIN Bewegungsmelder. Beide Geräte unterscheiden sich grundlegend in ihrer Funktionsweise!
    • Durchgangsmelder verfügen über einen Sensor oder einen Kontakt. Wird der Kontakt unterbrochen, löst die Türklingel aus.
    • Durchgangsmelder gibt es in zwei Varianten: Als klassischen Durchgangsmelder mit Lichtschranken oder Türkontakten sowie als Funk-Durchgangsmelder.
    • Bei einem Funk-Durchgangsmelder müssen Sie auf die Stärke und Qualität des Signals achten.
    • Der Durchgangsmelder eignet sich vor allem für Büros, öffentliche Einrichtungen und andere Gewerbeimmobilien.
    • Eine Alternative zum Durchgangsmelder ist in vielen Fällen der Bewegungsmelder. Seine Funktionsweise ist jedoch anders und er ist im Vergleich zum Durchgangsmelder teurer.

    Weitere Artikel

    Alarmanlage Kosten

    Alarmanlage Kosten: Wieviel kostet eine professionel...

    [vc_row][vc_column][vc_column_text] Alarmanlage Kosten: Wieviel kostet eine professionelle Alarmanlage? [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2"][vc_single_image image="8834" img_size="full" css=".vc_custom_1545216845800{padding-right: 20px !important;}"][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text] Viele Leute spielen mit dem Gedanken, sich eine Alarmanlage…
    Alarmanlage kaufen

    Alarmanlage kaufen: 10 Tipps welche Sie beim Kauf ei...

    [vc_row][vc_column][vc_column_text] Alarmanlage kaufen: 10 Tipps welche Sie beim Kauf einer Alarmanlage beachten sollten [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2"][vc_single_image image="8811" img_size="full" css=".vc_custom_1545134339461{padding-right: 20px !important;}"][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text] Die Unsicherheit und Angst…
    Durchgangsmelder Test

    Durchgangsmelder Test: Vergleich der besten Durchgan...

    [vc_row][vc_column][vc_column_text] Durchgangsmelder Test: Vergleich der besten Durchgangsmelder in 2019 [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2"][vc_single_image image="9333" img_size="full" alignment="center" css=".vc_custom_1553774938124{padding-right: 20px !important;}"][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text] Früher ertönte in einem Laden oft ein…
    Bewerten Sie unseren Artikel
    Bewertung
    5 basierend auf 6 Bewertungen
    Social Share

    Keine Kommentare

    Leave a comment