Überwachungssystem Test:
Vergleich der besten Überwachungssysteme in 2019

In einem modernen Sicherheitssystem sind Überwachungskameras unerlässlich und dienen verschiedenen Zwecken. Dabei handelt es sich eigentlich um normale Videokameras, die oft fest montiert und schwenkbar sind. Die Überwachungskamera sendet ihre Bilder direkt auf einen Monitor, wobei die Daten entweder live genutzt oder gespeichert werden. Manche können sogar Standbilder anfertigen, sobald ein Grenzwert erreicht wird.

Inhaltsverzeichnis

Anbieter

Bewertung

Preis

Features

Link zu Amazon

1. Netgear Arlo Pro 2 772 EUR
  • Full HD
  • Dauer-Videoaufzeichnung
  • Verschiedene Aktivitätszonen
  • Zum Shop
    2. Netgear Arlo VMS3330-100EUS 322 EUR
  • HD-Qualität
  • Nachtsicht
  • Bewegungsalarm
  • Kostenloser Cloud-Speicher
  • Zum Shop
    3. INSTAR IN-6001HD HD IP Kamer 94,99 EUR
  • Integriertes 90° Weitwinkelobjektiv
  • Bewegungserkennung
  • Kostenfreie Apps
  • Zum Shop
    4. INSTAR IN-6014HD HD IP Kamer 94,99 EUR
  • Integriertes 90° Weitwinkelobjektiv
  • Bewegungserkennung
  • Kostenfreie Apps
  • Zum Shop
    5. Netgear Arlo VMC3030-100EUS 121,57 EUR
  • HD-Qualität
  • Nachtsicht
  • Bewegungsalarm
  • Kostenloser Cloud-Speicher
  • Zum Shop
    6. Reolink Argus 136,99 EUR
  • Bequeme Installation
  • Full 1080P HD
  • 10 Meter Nachtsicht
  • Zum Shop
    7. Logitech Circle 2 Sicherheitskamera 166,65 EUR
  • Full HD-Weitwinkel
  • 24 Stunden Cloudspeicher
  • Smarte Nachrichten auf Smartphone
  • Kostenpflichtige Zusatzfunktionen möglich
  • Zum Shop
    8. Netatmo Presence 279,99 EUR
  • Individuelle Nachrichten
  • Videospeicherung kostenpflichtig
  • Einfach zu installieren
  • Zum Shop
    9. Foscam C1 HD 720P Funk-Plug-and-Play 55,98 EUR
  • 720p HD-Videos Kompression H264
  • Einfache Konfiguration
  • Infrarot Detektor
  • Steckplatz microSD
  • Bidirektionales Audio
  • Zum Shop
    10. QuattSecure-IP Starterset 199 EUR
  • App mit Alarmfunktion
  • IP66 geschützt
  • Überträgt Bilder auf 17,78 cm (7") Monitor
  • Zum Shop

    Die Überwachungskamera ist zum Sinnbild der Überwachungstechnik geworden, zumal sie sich innen wie außen einsetzen lässt. Wetterbeständige Gehäuse und einfache Wandhalterungen erlauben den Einsatz an praktisch jedem Ort und sie werden kaum bemerkt. Gerade in Banken oder öffentlichen Gebäuden senden Kameras ständig Überwachungsbilder, um die Sicherheit zu gewährleisten.

    Es gibt ein umfangreiches Angebot an Kameras in unterschiedlichen Größen, Ausstattungen und in diversen Preislagen. Um hier einen Überblick zu bekommen, sind zusätzliche Informationen sehr wichtig und viele Tests von Überwachungskameras verwirren diejenigen, die sich mit diesem Thema bisher nicht beschäftigt haben. Daher empfiehlt sich unsere übersichtliche und klar strukturierte Übersicht, um eine für den individuellen Bedarf passende Überwachungskamera zu finden.

    Netgear Arlo Pro 2

    Preis – 772,00 EUR

    Jetzt bei Amazon kaufen

    Ein komplettes Paket stellt das Netgear Arlo VMS3330-100EUS Smart Home 3 HD-Überwachung Kamera-Sicherheitssystem dar, um das Eigenheim und den Garten vor Einbrüchen abzusichern. Diese Überwachungskamera weist eine gute Funktionalität auf, verfügt über Bewegungsmelder und Batteriebetrieb. Im Vergleichstest gehört dieses System mit einer Überwachungskamera immer zu den Spitzenprodukten. Praktisch ist, dass keine aufwendige Verkabelung nötig ist.

    Wiederaufladbare Smart Home 3 HD-Überwachungskamera

    Full HD

    24/7 Videoaufzeichnung

    Verschiedene Aktivitätszonen möglich

    VORTEILE

    • Full HD

    • Dauer-Videoaufzeichnung

    • Verschiedene Aktivitätszonen

    NACHTEILE

    • Support nicht zuverlässig

    • Reichweite begrenzt

    Bei dem Netgear Arlo Pro 2 handelt es sich um ein komplett kabelloses, funk betriebenes überwachungssystem. Es besteht aus einer Zentrale und mehreren Kameras. Die Steuerung ist einfach und unkompliziert über die Smartphone App oder über den Computer möglich. Insgesamt ein sehr gutes Produkt, welches in allen Bereichen des Haushalts verwendet werden kann. Mit einem Preis von knapp 700 Euro ist das Netgear Arlo Pro 2 jedoch nicht gerade günstig.

    Die Kundenmeinungen gehen bei dem Netgear Arlo Pro 2 etwas auseinander. Ein großer Teil der Kunden ist mit dem Produkt sehr zufrieden. Circa 30 Prozent der Kunden sind mit dem Arlo Pro 2 Überwachungssystem hingegen überhaupt nicht zufrieden. Bemängelt wird hier vor allem die schlechte Qualität der Aufnahmen, unübersichtliche Software sowie eine kurze Lebensdauer der Akkus. Die anderen Bewertungen liegen im Mittelfeld. Insgesamt scheint es jedoch so, als könne das System durchaus überzeugen. Rund 70% der Kundenmeinungen sind positiv oder liegen im mittleren Bereich.

    Kann das Arlo Pro 2 erweitert werden?

    • Ja. Eine Erweiterung um weitere Kameras, etc. ist möglich.

    Lassen sich individuelle Alarme programmieren?

    • Ja. Über die App kann für jede Kamera ein Timer bzw. eine individuelle Zeit für Funktion und Aufnahme eingestellt werden.

    Was kostet der Cloud-Dienst von Netgear Arlo?

    • Alle Dienst in der Cloud sind gratis, sofern Sie diese Dienste direkt von Netgear / Arlo nutzen.

    Funktioniert der Arlo Pro 2 auch bei Stromausfall?

    • Ja. Das gesamte System der Kameras funktioniert über Akkus und auf Wunsch über das Stromnetz. Auch ohne Strom ist der reibungslose Betrieb über die Akkus möglich.

    Netgear Arlo VMS3330-100EUS

    Preis – 322,00 EUR

    Jetzt bei Amazon kaufen

    Diese Überwachungskamera eignet sich hervorragend, um zu kontrollieren, was Kinder oder Haustiere machen oder für leere Wohnungen und Ladengeschäfte. Sie kann innen wie auch im Außenbereich genutzt werden. Die Netgear Arlo Überwachungskamera funktioniert drahtlos und überwacht den gewünschten Bereich optimal.

    Smart Home 3 HD Überwachungskamera

    HD-Qualität

    Nachtsicht

    Kostenloser Cloud-Speicher

    Bewegungsalarm

    VORTEILE

    • Full HD

    • Nachtsicht

    • Kostenloser Cloud-Speicher

    NACHTEILE

    • Support nicht zuverlässig

    • Reichweite begrenzt

    Bei der Arlo VMS3330 von Netgear handelt es sich um eine im Vergleich zur Arlo Pro 2 günstigere Variante. Mit einem Preis von etwas über 300 Euro ist das System etwa um die Hälfte günstiger. Dabei sind die Funktionen im großen und ganzen identisch. Die Aufnahmen sind in HD Qualität und ein Nachtsichtgerät ermöglicht auch die Aufnahme bei Nacht. Der größte Unterschied im Vergleich zur Arlo Pro 2 liegt in der Software sowie in den Kameras. Unserer Meinung nach ist diese günstigere Variante für viele Haushalte ausreichend. Vor allem dann, wenn das Kapital bei der Anschaffung eine wichtige Rolle spielt.

    Wie bei der Arlo Pro 2 sind auch bei der VMS3330 die meisten Kunden mit ihrem Kauf zufrieden. Knapp 40% der Käufer geben dem Produkt fünf Sterne. Rund 40 Prozent der Kunden geben der VMS3330 eine Bewertung von zwei bis drei Sternen. Nicht oder nur bedingt mit dem Produkt zufrieden hingegen sind lediglich 30 Prozent der Kunden. Davon vergeben lediglich 20% nur einen Sternen. 10% der Bewertungen geben der VMS3330 eine Note von zwei Sternen. Aus der Gesamtbewertung wird klar, dass es sich um ein relativ gutes Überwachungssystem handelt, welches einen Großteil seiner Kunden zufrieden stellt und die Erwartungen der Menschen an ein solches Produkt erfüllt.

    Kann das Arlo VMS3330 erweitert werden?

    • Ja. Eine Erweiterung um weitere Kameras, etc. ist möglich.

    Lassen sich individuelle Alarme programmieren?

    • Ja. Über die App kann für jede Kamera ein Timer bzw. eine individuelle Zeit für Funktion und Aufnahme eingestellt werden.

    Was kostet der Cloud-Dienst von Netgear Arlo?

    • Alle Dienst in der Cloud sind gratis, sofern Sie diese Dienste direkt von Netgear / Arlo nutzen.

    Funktioniert der VMS3330 auch bei Stromausfall?

    • Ja. Das gesamte System der Kameras funktioniert über Akkus und auf Wunsch über das Stromnetz. Auch ohne Strom ist der reibungslose Betrieb über die Akkus möglich.

    INSTAR IN-6001HD HD IP Kamera

    Preis – 94,99 EUR

    Jetzt bei Amazon kaufen

    Die Instar Überwachungskamera erweist sich im Test als besonders hochwertige Ausführung und verfügt über Bewegungs-, Bild- und Geräuschsensoren. Dazu kommen noch eine Weitwinkel-Funktion, Personenerkennung und sie ist mit IR-LEDs ausgestattet. Dies erzeugt kontrastreiche Tag- und Nachtaufzeichnungen. Sie ist wetterfest und kann auch außerhalb eines Gebäudes verwendet werden. Ihre Reichweite ist außergewöhnlich hoch und das Objekt ist leistungsstark. Durch eine WLAN Verbindung kann die Kamera von überall kontrolliert werden.

    Überwachungskamera / ipcam mit LAN / Wlan / Wifi

    Eingebautes 90° Weitwinkelobjektiv

    Selektierbare Bewegungserkennung

    Kostenfreie App

    VORTEILE

    • Integriertes 90° Weitwinkelobjektiv

    • Bewegungserkennung

    • Kostenfreie Apps

    NACHTEILE

    • Matschiges Bild

    • Tonaufzeichnung schlecht

    • Schlechter Nachtsicht

    Wir halten die INSTAR IN-6001HD für ein sehr gutes und zuverlässiges Überwachungssystem, wie auch die Kundenbewertungen belegen. Die Anlage ist mit einem Preis von unter 100 Euro zudem sehr billig. Die Aufnahmen der Kameras erfolgen in HD-Qualität und die Apps sind komplett kostenlos. Ein eingebautes Weitwinkelobjektiv ermöglicht es Aufnahmen in einem rechten Winkel von bis zu 90° zu machen. Vor allem für Kunden mit einem begrenzten Budget ist das INSTAR IN-6001HD Überwachungssystem eine Anlage, die Sie durchaus in die engere Auswahl nehmen sollten.

    Die Kundenbewertungen der INSTAR IN-6001HD Überwachungsanlage können durchgehend als positiv bezeichnet werden. 85 % der Kunden haben die Anlage mit vier oder fünf Sternen bewertet. Lediglich 15 % fallen auf die Kategorien ein, zwei oder drei Sterne. Bemängelt wird dabei vor allem das offenbar zu kurze, mitgelieferte Stromkabel sowie die Tatsache, dass bei einigen Kunden die Konfiguration über eine Kabelverbindung erforderlich war, da WPS entgegen der Angaben nicht funktioniert haben soll. Dennoch ist das Gesamtergebnis der INSTAR IN-6001HD durchaus positiv.

    Wie lang ist das Netzkabel?

    • Das Netzkabel kommt mit einer Länge von 140 cm.

    Kann man den Fokus einstellen?

    • Ja. Sie haben die Möglichkeit, den Fokus bei der INSTAR IN-6001HD nach Bedarf und entsprechend Ihrer Wünsche einzustellen.

    Wie lang sind Aufzeichnungen möglich?

    • Wie lange Sie Aufzeichnungen durchführen können, hängt von der Größe der SD-Speicherkarte ab. Die INSTAR IN-6001HD selbst beschränkt die Aufnahmezeit zeitlich nicht.

    Kann man bestimmte Bildbereiche für den Alarm auswählen?

    • Ja. Sie können bestimmen in welchen Bildbereichen ein Bewegungsalarm ausgelöst wird und in welchen nicht.

    Sind die mitgelieferten Apps kostenlos?

    • Ja. Alle Apps die mit der INSTAR IN-6001HD geliefert werden, sind kostenlos installier- und nutzbar.

    INSTAR IN-6014HD HD IP Kamer

    Preis – 94,99 EUR

    Jetzt bei Amazon kaufen

    Sie sind die Fehlalarme anderer Kameraanbieter leid? Dann kaufen Sie sich jetzt die IN-6014HD. Dank eines eingebauten PIR Wärmesensors und einer zusätzlichen softwareseitigen Bewegungserkennung welche mit einander verlinkt werden kann, erhalten Sie keine lästigen Fehlalarme mehr.

    Überwachungskamera / ip cam für den Innenbereich mit Lan /WLAN / Wifi

    Eingebautes 90° Weitwinkelobjektiv

    Selektierbare Bewegungserkennung

    Kostenfreie App

    VORTEILE

    • Eingebautes 90° Weitwinkelobjektiv

    • Selektierbare Bewegungserkennung

    • Kostenfreie Apps

    NACHTEILE

    • Schlechte Bild Qualität

    • Keine verschlüsselte Übertragung der Daten über die App

    • Über 5 Sekunden Reaktionszeit

    Bei der IN-6014HD handelt es sich um ein weiteres Überwachungssystem aus dem Hause INSTAR. Mit einem Preis von ca. 150 Euro ist die Anlage nicht nur sehr funktionell sondern auch extrem zuverlässig. Die positiven Kundenbewertungen zeigen, dass es sich hier um ein Überwachungssystem handelt, auf das Sie sich verlassen können. Die hochwertigen Aufnahmen in HD-Qualität tragen darüber hinaus dazu bei, dass Sie zu jederzeit ein klares Bild von der Situation haben. Über die mitgelieferte App oder über den Computer haben Sie die Möglichkeit, die verschiedenen Kameras manuell aufzurufen und zu überprüfen. Auch dann, wenn kein Alarm ausgelöst wurde.

    Die IN-6014HD verfügt bei Amazon über eine hervorragende Bewertung. Insgesamt vier Sterne hat das Überwachungssystem erhalten. Dabei fallen über 70 % auf Bewertungen mit fünf Sternen. 20 % der Käufer haben der IN-6014HD vier Sterne gegeben. Damit verfügt die Anlage über insgesamt 92 % positive Bewertungen. Eine verdiente Auszeichnung und eine Bilanz, die sich durchaus sehen lassen kann.

    Wie weit ist die Sensorreichweite?

    • Die Reichweite des PIR-Sensors kommt auf die Größe des Objektes an. Objekte von der Größe einer Katze etwa sind bis zu einer Reichweite von 10 Metern erkennbar.

    Gibt es eine Zoom-Funktion für die Kamera?

    • Ja. Eine Zoom-Funktion ist standardmäßig enthalten.

    Wie wird der Alarm ausgelöst?

    • Sie können bei der IN-6014HD zwischen zwei Möglichkeiten der Alarmierung wählen: Per Push-Benachrichtigung oder per E-Mail mit den entsprechenden Aufnahmen. Auch eine Kombination aus beiden Varianten ist möglich.

    Ist eine Direktverbindung der Kamera, z.B. mit dem Smartphone möglich?

    • Nein. Eine Verbindung mit der Kamera muss immer über einen Router erfolgen. Möchten Sie die IN-6014HD im Urlaub oder mobil, etwa im Wohnmobil nutzen, können Sie jedoch einen mobilen Router für die Verbindung verwenden und über diesen das Internet des Smartphones nutzen.

    Netgear Arlo VMC3030-100EUS

    Preis – 121,57 EUR

    Jetzt bei Amazon kaufen

    Wer für seine Wohnung oder sein Heim eine Smart Home Sicherheitssystem wünscht, kommt an der Netgear Arlo VMC3030-100EUS nicht vorbei. Sie erstellt hochwertige Livevideos und ist problemlos um zahlreiche Funktionen erweiterbar. Die Kamera ist ein Leichtgewicht und sehr klein gehalten, wodurch sie überall zu platzieren ist, wobei sie dank des wetterfesten Gehäuses auch im Außenbereich für Sicherheit sorgen kann. Sie eignet sich besonders als Zusatz Überwachungskamera in einem vorhandenen Überwachungssystem. Die Arlo funktioniert zudem drahtlos und wird durch 4 Lithium-Fotobatterien versorgt, was eine 6 monatige Laufzeit ermöglicht

    Smart Home Überwachungskamera

    App Zugriff

    Großes Zubehörsortiment

    HD-Qualität

    Nachtsicht

    Kostenloser Cloud-Speicher

    Bewegungsalarm

    VORTEILE

    • Full HD

    • Nachtsicht

    • Kostenloser Cloud-Speicher

    NACHTEILE

    • Support nicht zuverlässig

    • Reichweite begrenzt

    Bei der Arlo VMC3030-100EUS handelt es sich unserer Meinung nach um ein weiteres hervorragendes Überwachungssystem. Mit einem Preis von ca. 120 Euro ist die Anlage zudem im Vergleich zu vielen Konkurrenten sehr günstig. Die Aufnahmen erfolgen in HD-Qualität, sodass Sie zu jederzeit scharfe Bilder der überwachten Räumlichkeiten erhalten. Darüber hinaus sind die Kameras mit Nachtsicht ausgestattet, sodass Aufnahmen auch im dunkeln oder bei schlechter Sicht möglich sind. Ein Bewegungsalarm löst Alarm aus, sobald Bewegungen registriert werden. Ein kostenloser Cloud-Speicher ermöglicht es Ihnen, alle Aufnahmen ohne zusätzliche Kosten online zu speichern.

    Kundenmeinungen im Bezug auf die Arlo VMC3030-100EUS sind gemischt. Mit 60 Prozent an positiven Bewertungen mit entweder vier oder fünf Sternen ist die Mehrheit der Kunden jedoch von dem System überzeugt. Es handelt sich hier um ein verhältnismäßig gutes System zu einem fairen Preis. Die Arlo VMC3030-100EUS kann natürlich weder technisch noch bei den Funktionen mit den teureren Überwachungssystemen mithalten. Für den einfachen Hausgebrauch mit kleinem Budget ist die Anlage jedoch durchaus effektiv und daher zu empfehlen.

    Ist die Arlo VMC3030-100EUS wasserdicht?

    • Ja. Verschiedene Kunden berichten dass die Kamera seit längerer Zeit an der Hauswand installiert ist. Wind und Sturm sowie Regen führen weder zu einem Schaden, noch wirken sie sich negativ auf die Bildqualität oder die Funktion aus.

    Wie viel Grad kann der Weitwinkelbereich der Kamera abdecken?

    • Der Weitwinkelbereich der Kamera kann bis zu 130° problemlos abdecken.

    Welche WLAN Verschlüsselung nutzt die Arlo VMC3030-100EUS?

    • Eine Verbindung mit der Arlo VMC3030-100EUS ist ausschließlich über die mitgelieferte Basisstation möglich. Diese baut eine eigene Verbindung mit dem Netzwerk auf. Eine Anbindung an oder Konfiguration für das eigene Heimnetzwerk ist daher nicht möglich und auch nicht notwendig.

    Haben die Mitarbeiter von Arlo / Netgear Zugriff auf die Aufnahmen?

    Es handelt sich bei dem Cloud-Dienst um einen kostenlosen Service von Netgear bzw. Arlo. Es ist daher durchaus richtig zu schlussfolgern, dass die Mitarbeiter Zugriff auf die in der Cloud befindlichen Daten haben. Alle weitere in diesem Zusammenhang regeln die Datenschutzbestimmungen sowie die AGBs.

    Reolink Argus

    Preis – 136,99 EUR

    Jetzt bei Amazon kaufen

    Die drahtlose Reolink Argus Überwachungskamera wird durch einen Akku gespeist und kann auch im Solarbetrieb arbeiten, wobei das Paket ebenfalls erhältlich ist. Darum kann die Argus Überwachungskamera besonders flexibel eingesetzt werden. Sie eignet sich für Innen- wie Außenbetrieb.

    Kabellose Wlan IP Kamera/Überwachungskamera

    Wiederaufladbarer Akku

    Für Außen/Innen

    IP Cam mit 2-Wege-Audio

    Bewegungsmelder

    Nachtsicht

    64GB SD-Kartenslot

    Kompatibel mit Smartphones und PC

    Einfache Installation

    Full 1080P HD

    10 Meter Nachtsicht

    VORTEILE

    • Nachtsicht

    • Einfache Installation

    • 64GB SD-Kartenslot

    NACHTEILE

    • Verzögerung beim zwei-wege-Audio

    • App nicht benutzerfreundlich

    • Probleme beim Verbinden mit WLAN

    Bei der Reolink Argus 2 handelt es sich unseren Experten aus der Redaktion zur Folge um ein Überwachungssystem, welches nicht nur günstig ist sondern trotz seines Preises auch mit der Konkurrenz mithalten kann. Die Installation ist hier insbesondere im Vergleich zu einigen anderen Systemen sehr einfach und unkompliziert möglich. Die mitgelieferten Cloud-Dienste sind kostenlos und im Gegensatz zu vielen Konkurrenten benötigen Sie hier kein Abonnement, um den Service nutzen zu können. Die Auflösung und Übertragung der Kamera erfolgt in Full-HD. Eine integrierte Nachtsicht-Funktion ermöglicht auch bei Dunkelheit oder schlechter Sicht ein klares Bild bis zu einer Entfernung von 10 Metern. Der Preis von unter 150 Euro erscheint uns darüber hinaus in Anbetracht der Funktionen und Möglichkeiten ebenfalls als sehr fair.

    Die Reolink Argus 2 kann durch sehr gute Kundenbewertungen überzeugen. Bei Amazon haben 74 % der Käufer das Produkt mit vier oder fünf Sternen positiv bewertet. Weitere 11 % haben der Reolink Argus 2 immerhin noch drei Sterne vergeben – das Mittelfeld. Lediglich 15 % waren mit dem Überwachungssystem nicht zufrieden und haben lediglich einen oder zwei Sterne vergeben. Dabei wird vor allem die Software kritisiert. Eine Kunden haben darüber hinaus probleme mit der WLAN-Verbindung.

    Kann die Kamera ohne Internetverbindung genutzt werden?

    • Für die initiale Konfiguration und das Setup ist eine Internetverbindung möglich. Danach kann die Kamera automatisch aufzeichnen. Auch dann, wenn keine Internetverbindung besteht. Für einen Remote-Zugriff oder um die Konfiguration zu ändern, ist jedoch ein Zugang zum WWW unerlässlich.

    Ist eine Anbindung an Alexa möglich?

    • Laut entwickler wird an einer solchen Anbindung gearbeitet. Es gibt jedoch keine Aussagen oder Angaben darüber wann diese Funktion verfügbar sein wird.

    Wie kann man den Akkustand der Reolink Argus 2 überprüfen?

    • Der aktuelle Ladestand der Akkus kann in der App kontrolliert werden.

    Wird ein Ladegerät für die Akkus mitgeliefert?

    • Nein. Das Ladegerät ist nicht im Lieferumfang enthalten. Für das Laden der Batterien ist jedoch kein besonderes Ladegerät erforderlich, sodass Sie jedes haushaltsübliche Ladegerät verwenden können.

    Logitec Circle 2 Überwachungskamera

    Preis – 166,65 EUR

    Jetzt bei Amazon kaufen

    Die Überwachungskamera Circle 2 von Logitech gibt es mit Kabel oder drahtlos mit einem wetterfesten Gehäuse für den Innen- und Außenbereich. Sie macht Full HD Aufnahmen und hat einen 180 ° Weitwinkel. Sie lässt sich innerhalb weniger Minuten installieren. Sie kann 24 Stunden lang die Videoaufzeichnungen speichern und nutzt eine verschlüsselte Cloud zur Speicherung. Dank einer App können die Aufnahmen von überall eingesehen werden.

    Kabel gebundene Überwachungskamera

    Innen- und Außenbereich

    Kompatibel mit Alexa, HomeKit und Google

    Full HD-Weitwinkel

    Cloudspeicherung für 24 Stunden

    Smarkte Benachrichtigung

    Kostenpflichtige Zusatzfunktonen möglich

    Kein userfreundliches Konzept

    VORTEILE

    • Full HD-Weitwinkel

    • Cloudspeicherung für 24 Stunden

    • Smarte Benachrichtigung

    NACHTEILE

    • Große Verzögerung bei der Übertragung der Daten

    • Mangelhafte Nachtsicht

    • Fehlende LAN-Anschluß

    Bei der Logitech Circle 2 handelt es sich um eine sehr kleine, unauffällige und wetterfeste Kamera für den Innen- und Außenbereich von einem bekannten Hersteller. Die Weitwinkel-Aufnahmen werden dabei stets in bester Qualität mit Full-HD gemacht. Alle Aufnahmen werden dabei für 24 Stunden in der Cloud gespeichert. Über Probleme und Alarme können Sie sich in Form von intelligenten Benachrichtigungen informieren lassen. Sollten Sie darüber hinaus weitere Funktionen benötigen, dann bietet Ihnen Logitech eine Reihe von kostenpflichtigen Extra-Optionen an. Mit einem Preis von ca. 160 Euro fällt die Logitech Circle 2 darüber hinaus in die günstigere Preiskategorie. Leider ist das Benutzermenü etwas kompliziert und unübersichtlich. Ansonsten ist dieses Überwachungssystem eine hervorragende Wahl.

    Die Bewertungen sind größtenteils positiv. 80 % der Kunden haben die Logitech Circle 2 mit fünf, vier oder drei Sternen bewertet. Lediglich 20 % der Käufer waren mit dem Logitech Überwachungssystem nicht zufrieden und haben einen bzw. zwei Sterne vergeben. Eine umständliche Einrichtung, Verbindungsabbrüche sowie die Notwendigkeit einer Internetverbindung zu jederzeit sind dabei die Hauptgründe, die für Kritik sorgen. Insgesamt jedoch eine gute Wahl mit vielen zufriedenen Kunden und positiven Rezensionen.

    Kann die Logitech Circle 2 im Außenbereich verwendet werden?

    • Ja. Eine Verwendung im Außenbereich ist ohne Weiteres möglich.

    Ist eine Internetverbindung erforderlich?

    • Ja. Die Logitech Circle 2 kommuniziert zu jederzeit mit dem Logitech Server. Lokal wird nichts gespeichert. Aus diesem Grund ist zu jederzeit eine Interverbindung erforderlich.

    Kann die Kamera deaktiviert werden?

    • Ja. Eine Deaktivierung der Kamera ist über die App möglich. Ein Ausstöpseln oder Abbau ist nicht erforderlich.

    Ist eine lokale Speicherung der Daten möglich?

    • Nein. Die Logitech Circle 2 speichert alle Daten auf den Logitech Servern. Eine Konfiguration um Daten auf einer lokalen Festplatte oder einer SD-Karte zu speichern gibt es nicht.

    Netatmo Presence

    Preis – 279, 99 EUR

    Jetzt bei Amazon kaufen

    Die Netatmo Presence ist ein Starterpaket für Einbruchssicherung und gehört zu den günstigen Modellen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Diese Überwachungskamera verfügt über einen Bewegungsmelder, Öffnungsmelder und der Fernbedienung für den Cubeone, der Zentrale. Sie sichert die häufig genutzten Türen oder Fenster. Bei Stromausfall nutzlos, da sie ohne Notstromakku konzipiert wurde.

    Sicherheitssystem für zuhause

    Über die iSmartAlarm App steuerbar

    Individuelle Benachrichtigung

    Kostenlose Videospeicherung

    Simple Installation

    VORTEILE

    • Über die iSmartAlarm App steuerbar

    • Individuelle Benachrichtigung

    • Simple Installation

    NACHTEILE

    • Große Verzögerung bei der Übertragung der Daten

    • Mangelhafte Nachtsicht

    • Verliert dauernd den Empfang

    Der Netatmo Presence ist ein Gerät zur Überwachung, welches von den Experten unserer Redaktion gleich aus mehreren Gründen positive Bewertungen erhält. Besonders erfreulich ist dabei die sehr einfache Einrichtung und Installation. Auch Laien ohne Vorkenntnisse oder besondere Erfahrungen können die Anlage nutzen und in nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen. Ein weiteres dickes Plus ist die Tatsache, dass alle Videos kostenlos gespeichert werden. Individuell einstellbare und konfigurierbare Meldungen runden das Angebot ab. Mit knapp 280 Euro ist das Netstart Presence nicht unter den günstigen Überwachungsanlagen auf dem Markt. Die Anlage erfüllt jedoch ihren Zweck und ist unserer Meinung nach ihr Geld wert.

    Die Kundenbewertungen und Rezensionen der Netatmo Presence sprechen für sich. 74 % der Käufer haben der Anlage eine Bewertungen von vier oder fünf Sternen gegeben und sind mit dem Kauf sehr zufrieden. Lediglich 19 % halten die Netatmo Presence für einen Fehlkauf und haben das Gerät mit einem oder zwei Sternen bewertet. Fehlerhafte Erkennung und Aussetzer sind dabei die häufigsten Gründe für die Kritik. Die restlichen sieben Prozent haben eine mittlere Bewertung von drei Sternen abgegeben.

    Ist die Netatmo Presence kompatibel mit Amazon Echo?

    • Aktuell leider nicht. Eine entsprechende Option ist geplant, aber es gibt hierzu noch keine Neuigkeiten.

    Kann die Netatmo Presence eine Außenbeleuchtung ersetzen?

    • Nein. Die Beleuchtung ist nicht hell genug um als Ersatz einer Außenlampe zu fungieren.

    Ist eine besondere Konfiguration, etwa der Ports oder der Verbindung notwendig?

    • Nein. Die Netatmo Presence funkt über den Port 80. Dieser ist immer freigegeben. Überhaupt sind Einrichtung und Installation dieses Überwachungssystems sehr einfach und unkompliziert.

    Kommt es zu “Ruckeln” bei den Aufzeichnungen?

    • Nein. Bei einer guten Verbindung sind die Aufzeichnungen flüssig und schnell. Kommt es zu Ruckeln oder Verzögerungen sollte das WLAN-Signal überprüft werden.

    Foscam C1 HD 720P Funk-Plug-and-Play

    Preis – 55,98 EUR

    Jetzt bei Amazon kaufen

    Funk-Plug-and-Play IP WLAN Kamera/Überwachungskamera

    IR Nachtsicht

    Bewegungserkennung

    Bewegungsmelder

    P2P

    720p HD-Videos Kompression H264

    Steckplatz für die microSD

    Einfache Konfiguration

    Infrarot Detektor

    Bidirektionales Audio

    VORTEILE

    • Einfache Konfiguration

    • Infrarot Detektor

    • Bidirektionales Audio

    NACHTEILE

    • Software nicht zuverlässig

    • Unzuverlässiger Detektor

    • Datenübertragung nicht sicher

    Bei der Foscam C1 HD 720P handelt es sich um ein sehr günstiges Überwachungssystem, welches laut unseren Experten darüber hinaus außerdem einfach zu installieren ist. Die Kameraaufzeichnung könnte mit 720p HD zwar besser sein, ist für einen Preis von rund 55 Euro jedoch mehr als OK. Ein Steckplatz für Micro-SD Speicherkarten ermöglicht die lokale Aufzeichnung von Daten und Bildern. Ein Infrarot-Detektor erkennt Hitze und Wärmequellen und ermöglicht es der Kamera auch bei Nacht zu funktionieren. Bidirektionales Audio ermöglicht es Ihnen nicht zu Geräusche von der Kamera aufzuzeichnen, sondern auch gegebenenfalls selbst über die Kamera mit einer anderen Person zu sprechen. Die Konfiguration ist besonders einfach, sodass die Foscam C1 HD 720P auch für Neueinsteiger und technisch weniger versierte Benutzer eine interessante Option darstellt.

    Die Foscam C1 HD 720P verfügt bei Amazon über gemischte Bewertungen. Circa 72 Prozent der Kunden sind mit dem Gerät jedoch zufrieden und haben zwischen fünf und drei Sterne für die Überwachungsanlage vergeben. Lediglich 28 Prozent sind mit dem Gerät nicht zufrieden und haben es zurückgeschickt. Probleme gibt es dabei für die meisten Kunden mit der Software sowie mit der Bildqualität. Diese ist insbesondere bei Nacht anfällig für Qualitätsprobleme. Für den Kaufpreis jedoch dennoch eine sehr gute Kamera, die mit vielen Funktionen für wenig Geld überzeugen kann.

    Sieht man die IR-Leuchte im Dunkeln?

    • Ja, die Leuchte ist sichtbar.

    Kann die Kamera durchgehend aufnehmen und auf einem NAS, etc. speichern?

    • Ja. Die Kamera kann auch mit einem Server oder anderen Diensten verwendet werden, um die Aufzeichnungen zu speichern. Ein PC ist hierfür nicht erforderlich.

    Wie erfolgt die Einrichtung der Kamera?

    • Die Kamera sollte über den PC eingerichtet werden. Eine Einrichtung ausschließlich über die App ist zwar ebenfalls möglich, unterstützt jedoch nur die grundlegenden Funktionen.

    QuattSecure-IP Starterset

    Preis – 199,00 EUR

    Jetzt bei Amazon kaufen

    Videoüberwachungssystem mit Smartphone App

    Kostenlose App mit Alarmfunktion

    IP66 geschützt

    Überträgt Bilder auf 17,78 cm (7″) Monitor

    VORTEILE

    • Kostenlose App mit Alarmfunktion

    • Videoüberwachungssystem mit Smartphone App

    • Überträgt Bilder auf 17,78 cm (7″) Monitor

    NACHTEILE

    • Schlechter Support

    • Datenübertragung an Server problematisch

    Bei der QuattSecure-IP handelt es sich um ein sehr kompaktes und zuverlässiges Überwachungssystem mit vielen Funktionen. Mitgeliefert wird eine kostenlose App mit Alarmfunktion. Über den Bildschirm der Basisstation haben Sie direkten Zugriff auf die Kamera bzw. auf die Aufnahmen. Das Überwachungsgerät ist IP66 geschützt und überträgt die Bilder direkt auf den Bildschirm. Außerdem ist die Aufzeichnung auf einer SD-Karte möglich. Leider gibt es keine Cloud- oder Serverfunktion mehr. Dank eines Infrarot-Sensors funktioniert die Kamera auch bei Nacht. Mit einem Preis für 200 Euro liegt die QuattSecure-IP deutlich unter den Kosten einiger Konkurrenten. Dafür müssen Sie jedoch Abstriche bei den Funktionen in Kauf nehmen.

    Die Bewertungen und Kundenrezensionen für die QuattSecure-IP sind eher gemischt. Dennoch bewerten insgesamt 58% der Kunden das Überwachungssystem positiv und vergeben vier oder fünf Sterne. 28% der Kunden sind nicht zufrieden und halten das Gerät für einen Fehlkauf. Sie vergeben einen oder zwei Sterne. Die restlichen Kunden halten die QuattSecure-IP für ein mittelmäßiges Überwachungssystem und benoten es mit drei Sternen. Vor allem für den Preis finden Sie vermutlich ähnliche Systeme mit denselben oder gar besseren Funktionen. Vor allem wenn Sie jedoch auf der Suche nach einer Anlage mit einem integrierten Bildschirm sind, dann ist die QuattSecure-IP eine gute Wahl

    Ist ein Zoom möglich?

    • Nein. Eine Zoom-Funktion gibt es leider nicht.

    Wo finde ich die iOS App?

    • Aktuell befindet sich die iOS App scheinbar nicht mehr im App-Store. Eine Android-App ist jedoch auch weiterhin zu finden.

    Gibt es eine Cloud- oder Server-Funktion?

    • Nein. Aufzeichnungen sind lediglich über die SD-Karte möglich. Außerdem können Sie die Kamera live über den Bildschirm überwachen.

    Wie viele Bilder passen auf die Speicherkarte?

    • Das hängt von der Qualität der Aufnahmen sowie von der Reichweite ab. Genauere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung des Überwachungssystems.

    Anforderungen an eine Überwachungskamera

    Wer sich eine Überwachungskamera zulegen möchte, sollte sich zuerst genau überlegen, wofür er sie einsetzen will wie beispielsweise:

    VORTEILE

    • Indoor oder Outdoor

    • Welche Bildauflösung

    • Mit Kabel, Funk oder WLAN

    • Bewegungsmelder

    • Bildspeicherung

    • Bildwiederholung

    • Überwachungskamera im Set

    • Versteckte oder sichtbare Überwachungskamera

    • Nachtsicht

    • Smartphone kompatibel

    Was ist eine Überwachungskamera?

    Eine Überwachungskamera bzw. ein Überwachungssystem ist ein System bzw. eine Anlage, die es ermöglicht ein Haus, ein Grundstück, einen Außenbereich, etc. zu überwachen. Sie besteht in der Regel aus mehreren aus mindestens zwei Komponenten: Einer Kamera (ggf. mit Halterung und Kabeln) sowie einer Basisstation, die die Daten der Kamera empfängt und speichert oder an einen Server bzw. Cloud-Dienst weiterleitet. Je nach Modell und Ausführung sind auch mehrere Kameras oder weitere Komponenten vorhanden. Einige Überwachungsanlagen lassen sich in Alexa oder in Smarthome-Lösungen bzw. Alarmsysteme integrieren. In diesem Fall sind unter Umständen weitere Sensoren wie Glasbruchmelder, Rauchmelder, etc. an die Anlage angebunden. Außerdem gibt es Funktionen wie Nachtsicht, integrierte Beleuchtung, etc.

    Das Ziel dieser Anlagen ist jedoch immer dasselbe. Sie sollen Schutz vor Einbrechern und unbefugten Eindringlingen bieten. Auf dem Markt gibt es heute eine große Auswahl an verschiedenen Produkten aus dem Bereich der Überwachungsanlage. Dabei gibt es große Unterschiede beim Lieferumfang sowie bei den Erweiterungsmöglichkeiten. Entsprechend groß ist auch die Preisspanne. Während Sie einige Überwachungsanlagen bereits für rund 50 Euro im Handel erhalten, kosten bessere System schnell auch schonmal 500 bis 1000 Euro oder mehr. Ausschlaggebend ist hier die Zahl der Komponenten und Funktionen, die Qualität sowie die persönlichen und räumlichen Wünsche und Anforderungen.

    Warum ist eine Überwachungskamera wichtig?

    Die Zahl der Einbrüche nimmt in Deutschland jedes Jahr zu. In vielen Fällen stellt sich dabei heraus, dass es die Einbrecher leicht hatten, auf das Grundstück bzw. ins Haus zu kommen. Ein Alarmsystem war nicht vorhanden oder die installieren Überwachungsanlagen waren nicht ausreichend um einen guten Schutz zu bieten. Eine gute und zuverlässige Überwachungsanlage kann Ihr Haus und Ihr Grundstück schützen. Dabei kann das System weitaus mehr, als Sie nur vor Einbrechern warnen. Bereits die bloße Anwesenheit von Kameras schreckt viele Einbrecher ab. Hinzu kommt, dass Sie mit einer Überwachungsanlage aber auch Ihr Grundstück im Alltag kontrollieren können. Sie können sicherstellen, dass niemand unbefugt Ihr Haus oder Ihren Garten betritt. Das niemand Ihre Äpfel vom Bau holt, oder aber wenn es klingelt, können Sie einfach nur schauen, wer sich an der Tür befindet. Einige Überwachungsanlagen bzw. deren Kameras sind mit Audio oder gar bidirektionalem Audio ausgestattet. In diesem Fall kann die Kamera nicht nur Bilder sondern auch Ton übertragen. Im Falle einer bidirektionalen Audioverbindung können Sie auch selbst Nachrichten über die Kamera senden. Das Überwachungssystem fungiert als Gegensprechanlage.

    Wie funktioniert Überwachungskamera?

    Die genaue Funktionsweise einer Überwachungskamera ist unterschiedlich und hängt von dem jeweiligen Modell ab. Generell lassen sich jedoch drei verschiedene Funktionsweisen unterscheiden:

    • Live Übertragung
    • Lokale Speicherung
    • Speicherung auf einem Server oder in der Cloud

    Live Übertragung

    Bei der Live Übertragung handelt es sich um die einfachste Form der Übertragung. Die Kamera überträgt ihre Aufzeichnungen live an ein Smartphone, einen Computer oder an eine Basisstation mit Monitor. Auf diese Weise ist es möglich, die Kamera in Echtzeit zu überwachen. Je nach Modell und Ausführung kann auch hier ein Alarm automatisch oder manuell ausgelöst werden. Außerdem ermöglichen viele Modelle die Live Übertragung in Kombination mit anderen Varianten, wie etwa einer lokalen Speicherung, etc.

    Lokale Speicherung

    Bei der lokalen Speicherung werden die Aufzeichnungen der Überwachungskamera lokal gespeichert. In den meisten Fällen erfolgt die Speicherung über eine (micro)SD-Karte. Aber auch die Speicherung auf einer Festplatte, einem NAS oder Server sowie auf einer DVD bzw. auf einem Pendrive sind denkbar. Hier kommt es auf das entsprechende Modell der Überwachungskamera an und darauf, welche Funktionen unterstützt werden. Wie auch für die Live Übertragung gilt auch bei der lokalen Speicherung, dass ggf. mehrere Aufzeichnung Formen unterstützt werden. Sowohl die Live Übertragung als auch die lokale Speicherung haben den Vorteil, dass für die Übertragung bzw. Aufzeichnung in der Regel keine Internetverbindung erforderlich ist. Es wird lediglich eine direkte Verbindung (entweder über Funk oder per Kabel) zwischen der Kamera und der Basisstation benötigt.

    Speicherung auf einem Server oder in der Cloud

    Moderne Überwachungskameras zeichnen Bilder und Videos in der Regel in HD mit hoher Auflösung auf. Das bedeutet, dass für die Speicherung solcher Daten viel Platz erforderlich ist. Eine 32 GB Festplatte oder SD-Karte etwa muss je nach Modell der Überwachungskamera und Qualität der Aufzeichnungen mehrfach am Tag überschrieben werden. Aus diesem Grund bieten viele Unternehmen sowie viele Hersteller von Überwachungskameras die Speicherung der Daten auf einem Server bzw. in der Cloud an. Je nach Hersteller sind solche Cloud-Dienstleistungen entweder kostenpflichtig oder kostenlos. Auch Kombinationen aus beiden Modellen sind möglich. So bieten einige Anbieter ihren Cloud-Service zum Beispiel die ersten zwölf Monate kostenlos an. Erst ab dem zweiten Jahr wird dann ein Abonnement oder eine Zahlung erforderlich. Hier sollten Sie sich unbedingt im Vorfeld gründlich über die Cloud Dienste und deren Kosten informieren. Der Vorteil ist, dass Sie bei einem Server oder einem Cloud-Dienst keine Sorgen um den Speicherplatz haben. Außerdem sind Ihre Daten in der Regel von jedem Computer, Smartphone oder Tablet aus abrufbar. Der Nachteil ist, dass für die Speicherung und Aufzeichnung sowie für das Abrufen der Daten eine Internetverbindung zwingend erforderlich ist.

    Wie installiert man eine Überwachungskamera?

    Die genaue Installation einer Überwachungskamera ist abhängig von dem Modell, der Komponenten sowie von einigen weiteren Faktoren. Genaue Anweisungen im Bezug auf die Installation und Montage finden Sie in der Anleitung. In den meisten Fällen besteht ein Überwachungssystem jedoch aus einer oder mehreren Kameras sowie aus einer Basisstation.

    Der erste Schritt ist die Installation der Basisstation an einem zentralen Ort. Anschließend müssen Sie einen geeigneten Platz für die Kameras finden und diese an der gewünschten Position befestigen. Dabei ist es wichtig, dass das Funksignal (bei funkbetriebenen Systemen) nicht gestört wird. Außerdem sollten Sie die Komponenten vor Witterung schützen. Sobald sie die Kameras platziert haben, können Sie diese in der Regel mit der App, über den PC oder aber über die Kontrollzentrale einrichten und konfigurieren. Dabei können Sie zum Beispiel Timer und Aufnahmezeiten festlegen oder bestimmen wann Sie auf welche Weise Benachrichtigungen erhalten möchten. Sind diese Schritte erledigt, ist das Überwachungssystem in der Regel einsatzbereit.

    Selbsteinbau oder Fachmann?

    Der Einbau einer Überwachungskamera ist in den meisten Fällen eine einfache Angelegenheit, die Sie selbst erledigen können. Problematisch wird es erst dann, wenn solche Systeme in eine Alarmanlage oder in eine Smarthome-Lösung integriert werden sollen. Genaue Installationsanweisungen finden Sie immer im Handbuch. Der Selbsteinbau kann Geld sparen und ist in den meisten Fällen kein Problem. Lediglich wenn Sie sich die Arbeiten selbst nicht zutrauen, keine Zeit haben oder es sich bei der Überwachungskamera um einen Teil eines vollständigen und komplexen Netzwerks handelt, ist es sinnvoll, die Arbeiten von einem Fachmann erledigen zu lassen. Hierfür entstehen je nach Kamera, Alarmsystem, Installateur, etc. Zusatzkosten, die oftmals nicht unerheblich sind.

    Vorteile und Anwendungsbereiche einer Überwachungskamera

    Eine Überwachungskamera hat viele Vorteile und zahlreiche unterschiedliche Anwendungsbereiche. Der wichtigste und häufigste Grund für die Anschaffung von einer Überwachungskamera ist natürlich die Sicherheit und der Schutz des eigenen Heims oder Grundstücks. Eine Überwachungskamera kann etwa den Eingangsbereich, die Garageneinfahrt oder den Innenbereich eines Hauses oder einer Wohnung überwachen. Darüber hinaus wird ein System aus Überwachungskameras außerdem oft in gewerblichen Räumen wie Büros, Einkaufszentren sowie im Einzelhandel verwendet. Hier dient die Kamera der Überwachung der Geschäftsräume sowie dem Schutz vor Diebstahl und der Prävention. Vor allem als Teil eines Netzwerks aus mehreren Kameras oder integriert in eine Smarthome-Lösung bzw. ein Alarmsystem hat eine Überwachungskamera viele Funktionen. Aber das ist noch nicht alles. Eine Überwachungskamera kann zudem verwendet werden, um Räume im eigenen Heim zu überwachen. So können Sie zum Beispiel eine Kamera im Kinderzimmer installieren. So wissen Sie stets was die Kinder machen. Vor allem für Kleinkinder und Neugeborene kann ein Überwachungssystem die Sicherheit maßgeblich steigern. Eine Kamera mit Audio etwa kann als Babyfon mit Kamera dienen, während ein System mit bidirektionaler Audioverbindung es Ihnen ermöglicht, über die Kamera mit dem Kind zu sprechen. Dabei handelt es sich natürlich nur um einige wenige Beispiele für Anwendungsbereiche und Einsatzgebiete einer Überwachungskamera. Weitere Möglichkeiten sind etwa die Kontrolle von Wild oder Haustieren, die Überwachung einer Garage oder der dauerhafte Schutz durch die Überwachung von Haus oder Wohnung.

    Heutige Überwachungskameras sind sehr klein und kompakt. In vielen Fällen funktionieren sie über Funk. Sie können die kleinen Geräte somit quasi fast überall dort einsetzen, wo Sie es für richtig oder sinnvoll erachten. Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken und schauen Sie wie, wo und wofür Sie die Überwachungskamera nutzen möchten. Dies ist wichtig, damit Sie sich für den Kauf von einem passenden Modell mit den entsprechenden Funktionen entscheiden können.

    Nachteile einer Überwachungskamera

    Trotz aller Vorteile gibt es bei einer Überwachungskamera natürlich auch eine Vielzahl von Nachteilen und Faktoren, die Sie vor dem Kauf im Hinterkopf behalten sollten. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang die Privatsphäre bzw. der Datenschutz. Mit einer Überwachungskamera werden die entsprechenden Bereiche live überwacht und alle Ereignisse werden aufgezeichnet. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Kameras nicht auf öffentliche Straßen und Gehwege zeigen oder auf andere Grundstücke gerichtet sind. Sie dürfen lediglich Ihr eigenes Grundstück mit einer Überwachungskamera absichern. Handelt es sich um öffentliche Räume und Einrichtungen bzw. um Gewerberäume, dann müssen Besucher und Kunden sowie die Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht werden, dass eine Aufzeichnung erfolgt. Ansonsten bildet die Installation von Kameras einen Verstoß gegen die Persönlichkeitsrechte.

    Es kann aus denselben rechtlichen Gründen außerdem sinnvoll sein, auf die Überwachung des eigenen Grundstücks hinzuweisen. Auf diese Weise informieren Sie nicht nur Besucher und Gäste über die Videoüberwachung. Auch Einbrecher werden auf die vorhandenen Überwachungskameras aufmerksam. Das kann zu einer zusätzlichen Sicherheit führen und gilt als Prävention. Einbrecher halten sich generell fern von Gebäuden und Grundstücken, die durch eine Kamera überwacht werden. Sie gehen nur in seltenen Fällen ein Risiko ein, durch Kameras enttarnt oder durch einen daraus resultierenden Alarm gestört zu werden.

    Die verschiedenen Typen der Überwachungskamera

    Die Überwachungskamera gibt es heute in vielen verschiedenen Modellen, Varianten und Ausführungen. Sie unterscheiden sich in den Funktionen und Möglichkeiten und sind bei vielen verschiedenen Händlern zu unterschiedlichen Preisen zu finden. Aber welche Arten von Überwachungskameras gibt es überhaupt? Welche Vor- und Nachteile haben Sie? Und: Welche Überwachungskamera ist für Sie am besten geeignet? All diese Dinge erklären Ihnen nun unsere Experten.

    Die Arten der Überwachungskameras

    Aktuell gibt es die folgenden Arten der Überwachungskameras:

    • Kabelgebundene Überwachungskameras
    • Funk-Überwachungskameras
    • Überwachungskamera-Komplettpakete
    • Alarmsysteme und Smart Home-Lösungen mit Überwachungskameras

    Kabelgebundene Überwachungskamera

    Eine kabelgebundene Überwachungskamera wird fest an einem Ort eingebaut. Sie wird dann über ein Kabel mit einer Basisstation, einem Computer oder einem Laptop verbunden. Bei dieser Variante handelt es sich um die klassische Form der Überwachungskamera. Die Vorteile liegen auf der Hand. Dank des Kabels ist eine gute Verbindung immer gegeben. Sie müssen sich keine Sorgen über Funksignale und Verbindungen machen. Auch ist die Übertragung in der Regel immer schnell und zuverlässig. Die Signalstärke, wie es bei WLAN- und Funk-Kameras der Fall ist, ist unerheblich. Darüber hinaus werden kabelgebundene Kameras für gewöhnlich außerdem an das Stromnetz angeschlossen. Das bedeutet, dass Sie sich keine Sorgen um Akkus oder Batterien machen müssen.

    Der Nachteil bei kabelgebundenen Überwachungskameras ist jedoch, dass sich solche Systeme weniger flexibel einsetzen lassen. Gründliche Planung und ein fester Einbau ist erforderlich, damit die Überwachungskamera an das Stromnetz angeschlossen und verbunden werden kann. Kameras müssen in der Regel über kurze Entfernungen installiert werden, sofern Sie nicht viele Kilometer Kabel verlegen möchten. Hier müssen Sie selbst abwägen, was für Sie wichtig ist und sich dann für ein entsprechendes Modell entscheiden.

    Funk-Überwachungskameras

    Funk-Überwachungskameras sind klein, kompakt und flexibel einsetzbar. Da Sie die Verbindung über WLAN oder Funk herstellen und für den Betrieb Akkus oder Batterien verwenden, gibt es hier keine lästigen Kabel. Sie können die Kameras sofort und unkompliziert überall dort montieren, wo es notwendig ist. In vielen Fällen können Sie auf Funk-Kameras dann auch über eine Smartphone App oder eine Cloud-Software zugreifen. Damit sind diese Überwachungskameras sehr einfach, vielseitig und unkompliziert.

    Der Nachteil ist, dass Überwachungskameras die über Funk betrieben werden, ein gutes und zuverlässiges Signal benötigen. Zu große Entfernungen, dicke Decken oder robuste Steinwände können genauso wie schlechtes Wetter das Funksignal stören und dazu führen dass die Aufzeichnung bzw. Übertragung ausfällt oder sehr langsam bzw. “ruckelnd” erfolgt. Unserer Meinung nach empfehlen sich funkbetriebene Überwachungskameras daher vor allem in überschaubaren Gebäuden bzw. für kleinere Grundstücke, wo das Funksignal keine Probleme darstellt. Vor allem in größeren Räumen und Häusern, für größere Grundstücke oder für Keller und Garagen sind Funk-Kameras unter Umständen nicht geeignet. In diesem Fall empfiehlt es sich eine Überwachungskamera mit Kabel zu verwenden oder sogenannte Bridges bzw. Repeater zu installieren. Ein Fachmann kann Ihnen hier weiterhelfen.

    Alternativen zur Überwachungskamera

    Die Überwachungskamera selbst ist zunächst einmal alternativlos, wenn Sie auf der Suche nach einer Überwachung und nach mehr Sicherheit für Ihr Heim, Büro oder Geschäft sind. Das Angebot an Überwachungskameras ist jedoch sehr groß. Anstelle sich zum Beispiel für ein reines System zur Überwachung zu entscheiden, könnten Sie zum Beispiel Überwachungskameras auswählen, die sich in eine Smarthome-Lösung integrieren lassen. Auf diese Weise können Sie nicht nur die Überwachungskamera sondern auch alle weiteren Komponenten bequem über das Smartphone oder den Computer steuern.

    Verfügen Sie bereits über eine Alarmanlage, dann lässt sich diese in der Regel ebenfalls um (zusätzliche) Überwachungskameras erweitern. Auch hier erhalten Sie dann ein komplettes Alarmsystem mit einer zentralen Steuereinheit. In beiden Fällen müssen Sie jedoch bereits im Vorfeld schauen, welche Kameras sich mit einem Smarthome bzw. mit dem Modell Ihrer Alarmanlage verwenden lassen. Hier gibt es durchaus Unterschiede und nicht alle Kameras funktionieren mit allen Systemen. Oft gibt es selbst bei funktionierenden Überwachungskameras probleme, wenn diese nicht kompatibel sind. So ist es etwa unter Umständen nicht möglich, die Kamera über die Steuereinheit der Alarmanlage zu verwalten oder die App funktioniert nicht. Hier sollten Sie sich im Zweifel im Vorfeld von einem Fachmann bzw. Sicherheitsexperten beraten lassen. Dieser kann Ihnen mitteilen, worauf Sie achten müssen und welche Überwachungskamera mit einem bestimmten Alarmsystem oder Smarthome verwendet werden kann.

    Die wichtigsten Eigenschaften einer Überwachungskamera

    Im Folgenden zeigen wir Ihnen, welche Eigenschaften für eine gute Überwachungskamera besonders wichtig sind und worauf Sie beim Kauf eines solchen Gerätes unbedingt achten sollten. Die wichtigsten Eigenschaften einer Überwachungskamera lassen sich mit den folgenden Punkten beschreiben:

    • Blickwinkel / Erfassungsbereich
    • Aufnahmequalität
    • Speicher- und Übertragungsmöglichkeiten
    • Alarm- und Benachrichtigungsoptionen
    • Signal- / Empfangsstärke
    • Auszeichnungen, Zulassungen und Siegel
    • Cloud- / Online Dienstleistungen
    • Erweiterungsmöglichkeiten und Zubehör
    • Kompatibilität mit Alarmanlagen und Smarthome-Lösungen

    Blickwinkel und Erfassungsbereich

    Der Blickwinkel bzw. der Erfassungsbereich haben Einfluss darauf, in welchem Winkel die Aufnahmen gemacht werden können. Je größer der Erfassungsbereich, umso größer der Bereich, der von einer einzelnen Überwachungskamera abgedeckt werden kann. Der Erfassungsbereich ist auf der Verpackung bzw. in der Produktbeschreibung angegeben.

    Die Aufnahmequalität

    Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Qualität der Aufnahmen. HD ist zwar heute in der Regel bei modernen Überwachungskameras üblich, aber auch hier gibt es durchaus Unterschiede in der Auflösung. In diesem Zusammenhang sollten Sie unbedingt auch darauf achten, ob ein Infrarot-Sensor oder eine Nachtsicht-Option vorhanden sind. Schließlich ist die Aufnahme und Überwachung in der Nacht am wichtigsten.

    Speicher- und Übertragungsmöglichkeiten

    Besonders wichtig beim Kauf einer Überwachungskamera sind die Speicher- und Übertragungsmöglichkeiten. Eine reine Live-Überwachung zum Beispiel benötigt zwar keinen Speicherplatz, dafür muss die Kamera jedoch dauerhaft beobachtet werden. Speicherkarten, CDs, DVD, etc. sind hingegen relativ schnell voll. Das gilt insbesondere aufgrund der hohen Bildqualität. Aus diesem Grund bieten viele Überwachungskameras die Möglichkeit, Daten auf einem Server oder in der Cloud zu speichern. Solche Dienste sind in der Regel praktisch und werden von unserer Redaktion ausdrücklich empfohlen. Ansonsten müssen Sie entweder sehr hohe Kosten für Medien wie Festplatten oder CDs in Kauf nehmen oder aber haben im Zweifel keine Aufzeichnungen im Falle eines Einbruchs oder Schadens.

    Alarm- und Benachrichtigungsoptionen

    Moderne Überwachungskameras sind in der Regel mit einer Alarm- und Benachrichtigungsfunktion ausgestattet. Wird etwas ungewöhnliches aufgezeichnet oder eine bestimmte Aktion durchgeführt (Bewegungsmelder registriert eine Bewegung, Batterie schwach, etc.), dann werden Sie von der Kamera informiert. Dies kann entweder per Push-Benachrichtigung, E-Mail oder Anruf geschehen. Einige, komplexere Systeme alarmieren außerdem über eine App, den Computer oder die Steuerzentrale und komplette Alarmanlagen können oftmals auch die Polizei oder den Sicherheitsdienst verständigen.

    Hier müssen Sie im Vorfeld schauen, welche Funktionen Ihnen wichtig sind. Möchten Sie einen lauten Alarm oder lieber eine stille Benachrichtigung? Soll die Polizei oder ein Wachunternehmen alarmiert werden? All diese Faktoren wirken sich auf die Kaufentscheidung aus. Im Zweifel sollten Sie ausführlich von einem Fachmann oder Sicherheitsexperten beraten lassen.

    Signal- bzw. Empfangsstärke

    Dieser Punkt ist nur dann von Bedeutung, wenn Sie sich für eine funkgesteuerte Überwachungskamera entscheiden. In diesem Fall müssen Sie sich darüber informieren, wie stark das Signal ist und mit welchem Empfang Sie rechnen müssen. Während etwa für eine kleine Garage direkt neben dem Eingangsbereich mit der Kontrollzentrale, eine günstige Kamera mit durchschnittlichem Signal ausreichend ist, benötigen Sie für ein größeres Grundstück oder die komplette Wohnung mehrere Kameras mit einer guten Sende- und Empfangsleistung. Insbesondere dann, wenn auch Kellerräume oder mehrere Stockwerke abgesichert werden sollen. Dicke Betonwände oder Stahldecken können die Lage noch weiter erschweren. Hier sollten Sie sich ausführlich informieren und beraten lassen und sich ggf. für ein System mit Kabeln entscheiden.

    Auszeichnungen, Zulassungen und Siegel

    Eine gute Möglichkeit um sich über die Qualität von einem Produkt zu informieren, ist die Kontrolle der Siegel, Auszeichnungen und Zulassungen, etc. Der Kauf einer Überwachungskamera ist hier keine Ausnahme. Alle großen Organisationen wie Stiftung Warentest, Ökotest, etc. haben Überwachungskameras bewertet. Die Note sowie das Jahr der Bewertung sind nicht nur in der Produktbeschreibung sondern auch auf der Verpackung zu finden. Zusammen mit CE-Siegeln, Auszeichnungen von TÜV, Polizeit und der Sicherheitsbranche, etc. Es ist daher sinnvoll, auf solche Auszeichnungen zu achten. Sie zeigen Ihnen, ob es sich um eine gute Überwachungskamera handelt oder nicht. In diesem Zusammenhang lohnt es sich übrigens auch, einen Blick auf die DIN und EN Normen zu werfen. Auf diese Weise erfahren Sie, ob die Überwachungskamera bestimmte gesetzliche Bestimmungen, Richtlinien oder Normen einhält.

    Cloud- und Online-Dienste mit einer Überwachungskamera

    Wie oben bereits kurz erwähnt, zeichnen heutige moderne Überwachungskameras in HD-Qualität auf. Videos und Bilder sind daher relativ groß. Das führt dazu, dass DVDs und selbst Speicherkarten mit 32 GB oder mehr schnell voll sind. Ist kein Speicherplatz mehr frei, müssen Sie das Medium auswechseln oder – im Falle von Festplatten und Speicherkarten – es wird überschrieben. Alle Daten sind dann verloren. Es ist jedoch ein bekanntes Mysterium, dass Probleme immer genau dann auftreten, wenn man am wenigsten damit rechnet – und genau in dem Zeitraum, der überschrieben wurde.

    Aus diesem Grund bieten viele Hersteller mit Ihrer Überwachungskamera Online- bzw. Cloud-Dienste an. Sie bekommen eine bestimmte Anzahl an Speicherplatz und können die Aufnahmen dort ablegen. Alternativ zeichnen einige Kameras auch direkt auf den Servern der Hersteller auf. Während einige der Cloud-Dienste kostenlos sind, verlangen andere Hersteller Geld für die Nutzung. Wieder andere Überwachungskameras kommen mit einem kostenlosen Basispaket in der Cloud, während andere nur für einen bestimmten Zeitraum von sechs bis 24 Monaten gratis sind.

    Hier lohnt sich im Vorfeld ein Vergleich. Cloud Dienste sind praktisch. Sie ermöglichen es Ihnen auf die Daten von jedem Computer, Tablet oder Smartphone mit Internet zuzugreifen. Sie müssen sich zudem keine Sorgen um den Speicherplatz und die Kosten von CDs, DVDs, etc. machen. Nehmen Sie sich hier ein bisschen Zeit, dann finden Sie unter Umständen eine Überwachungskamera, die einen kostenlosen Cloud-Dienst bietet, der Ihren Ansprüchen genügt. Oder aber Sie finden einen Anbieter der einen solchen Dienst besonders günstig anbietet.

    Erweiterungsmöglichkeiten und Zubehör

    Oftmals bleibt es nicht beim Kauf von einer einzelnen Überwachungskamera. Die Situation kann sich ändern. Vielleicht benötigen Sie in Zukunft weitere Kameras oder möchten von zusätzlichen Funktionen profitieren. In diesen Fällen ist es natürlich wichtig, vorzusorgen. Dies tun Sie beim Kauf von Überwachungskameras, indem Sie darauf achten, dass das gewünschte Modell erweiterbar ist. Auf diese Weise ersparen Sie sich viel Ärger in der Zukunft. Sie können bei Bedarf einfach weitere Kameras hinzukaufen.

    In diesem Zusammenhang sollten Sie darüber hinaus einen Blick auf die Möglichkeiten beim Zubehör werfen. Gibt es bestimmte Halterungen, Nachtsicht oder vielleicht Server- und Cloud-Dienste? Auch wenn Sie diese aktuell nicht benötigen, kann sich die Lage schnell ändern. Vielleicht möchten Sie beim nächsten Urlaub plötzlich doch in der Lage sein, die Kameras von unterwegs über das Smartphone abzurufen? Vielleicht soll die Kamera doch nach draußen verlegt werden? In diesen Fällen ist Zubehör wie ein Cloud-Dienst, ein Witterungsschutz, etc. praktisch. Gibt es solche Dinge jedoch nicht, dann müssen Sie meist in eine komplett neue Überwachungskamera investieren oder einen Schutz in Kauf nehmen, der Sie nicht zufrieden stellt. Ein gründlicher Vergleich der Erweiterungsmöglichkeiten sowie des Zubehörs ist daher dringend zu empfehlen.

    Kompatibilität mit anderen Alarmanlagen und Smarthome-Systemen

    Wir leben in einer digitalen Welt. Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass Sie bereits zuhause über eine Alarmanlage oder aber zumindest über eine Smarthome-Lösung verfügen. In diesem Fall ist es natürlich praktisch, wenn sich die Überwachungskamera in ein solches System integrieren lässt. Ansonsten benötigen Sie nachher unter Umständen zwei Apps, müssen mehrere Systeme, Programme und Software parallel verwalten, etc.

    Glücklicherweise sind viele Überwachungskameras heute von Hause aus dazu gedacht, mit Alarmsystemen zu funktionieren. Darüber hinaus ist auch die Nutzung bzw. Integration in Smarthome-Lösungen möglich. Wichtig ist, dass Sie sich informieren und beraten lassen. Welche Smarthome-Lösung bzw. welches Alarmsystem gibt es bereits bei Ihnen zu hause? Und: Welche Überwachungskameras lassen sich mit diesem Systemen verbinden bzw. in diese integrieren? Sobald Sie diese Information haben, können Sie sich gezielt auf die Suche nach einer passenden Überwachungskamera machen.

    Was kostet eine Überwachungskamera?

    Die Auswahl an Überwachungskameras auf dem Markt ist groß. Günstige Systeme gibt es bereits ab 50 Euro, während professionelle Überwachungskameras auch schnell zwischen 600 und 1000 Euro oder mehr kosten können. Dabei kommt es vor allem auf die Funktion sowie auf die Qualität und auf die Möglichkeiten an. Sie müssen sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, welche Art und Anzahl an Überwachungskameras Sie benötigen und welche Funktionen Ihnen dabei wichtig sind. Mit diesen Informationen im Hinterkopf sind Sie dann bestens ausgestattet, um sich auf die Suche nach einem geeigneten Gerät zu machen. In den meisten Fällen muss es dabei gar nicht mal das teuerste Modell sein. Vor allem in einfachen Situationen ist oftmals auch ein günstiges Modell völlig ausreichend.

    Soll es sich jedoch um eine professionelle Kamera, vielleicht sogar mit Audio, etc. handeln, dann kommen Sie in der Regel nicht um höhere Kosten herum. Dennoch: Auch viele günstige Modelle verfügen bereits über Nachtsicht, machen gute Aufnahmen und bieten Cloud-Dienste. Auf der anderen Seite sind einige teure Modell voller schlechter Bewertungen aufgrund von schlechten Aufnahmen oder Problemen mit der aufwändigen und komplizierten Technik. Nur ein gründlicher Vergleich kann Ihnen hier zeigen, worauf es wirklich ankommt und welche Überwachungskamera am besten für Sie geeignet ist.

    Wo kann man eine Überwachungskamera kaufen?

    Wie bei den meisten Produkten und Gütern haben Sie auch bei der Überwachungskamera die Möglichkeit, das Gerät online im Internet oder offline, bei einem Fachhändler, im Baumarkt oder bei einem Sicherheitsexperten zu erwerben. Der Kauf im Internet bietet Ihnen reichlich Vergleichsmöglichkeiten und ein sehr großes Angebot. Sie können sich ausführlich informieren und sich dann für eine gewünschte Überwachungskamera entscheiden, ohne dabei auf das Sortiment des Fachhandels beschränkt zu sein oder auf eine Bestellung warten zu müssen. Ihre Fragen zu den Produkten können Sie in Foren oder per Mail an den Hersteller richten. Die Überwachungskamera wird in der Regel nach der Bestellung binnen weniger Tage bis an die Haustür geliefert.

    Der Kauff offline, im Fachhandel hingegen ist meist teurer und die Auswahl hier ist deutlich geringer. Dafür haben Sie die Möglichkeit, sich von einem Experten umfangreich und ausführlich beraten zu lassen. Sie können sich die verschiedenen Modelle zeigen und vorführen lassen und die gewünschte Überwachungskamera sofort mit nach hause nehmen. Im Idealfall ist auch eine Kombination aus beiden Methoden möglich. Sie informieren sich zum Beispiel ausführlich im Internet und kaufen dann beim Fachhandel oder umgekehrt.

    Kaufkriterien für den Kauf einer Überwachungskamera

    Die folgenden Kaufkriterien sollten Sie beim Kauf einer Überwachungskamera beachten oder zumindest in Erwägung ziehen:

    • Modell und Ausführung
    • Betriebsart
    • Gegebenenfalls Akku-Lebensdauer
    • Zubehör
    • Erweiterungs- und Integrationsmöglichkeiten
    • Einsatzgebiet
    • Funktionen und technische Möglichkeiten
    • Kommunikation, Alarmierung und Datenübertragung
    • Kosten für Anschaffung und Installation

    Wichtige Fragen rund Überwachungskameras

    Im Folgenden beantworten wir einige der wichtigsten Fragen rund um das Thema Überwachungskameras für Sie.

    Welche Überwachungskamera ist die Richtige?

    Das kommt auf den Bedarf, die Größe des zu überwachenden Terrains, etc. an.

    Welche Variante ist besser? Funk oder Kabel?

    Das lässt sich pauschal nicht sagen. Während Funk-Kameras in der Regel flexibel und unkompliziert in der Installation sind, müssen Sie sich um eventuelle Probleme mit der Funkverbindung kümmern. Kabelgebundene Kameras sind weniger flexibel, funktionieren jedoch immer und benötigen keine Akkus.

    Gibt es Überwachungskameras im Komplettset?

    Natürlich. Viele Alarmanlagen kommen mindestens mit einer, oftmals mit mehreren Überwachungskameras

    Wann ist eine Überwachungskamera sinnvoll?

    Eine Überwachungskamera ist immer dann sinnvoll, wenn Sie einen bestimmten Raum oder einen bestimmten Bereich überwachen sollen. Sie kann außerdem als Babyfon, etc. dienen.
    Mit welchen Kosten muss ich für eine Überwachungskamera rechnen?
    Die Kosten hängen stark von dem Modell, den Funktionen und dem Einsatzgebiet ab. Kosten für Überwachungskameras reichen von ca. 50 Euro bis hin zu 1000 Euro und mehr.

    Kann ich eine Überwachungskamera selbst installieren?

    Vor allem Funk-Kameras lassen sich in der Regel ohne Weiteres selbst installieren. Bei kabelgebundenen Systemen hingegen müssen oftmals Kabel durch Wand und Decke verlegt werden. Hier ist ein Fachmann normalerweise ein Muss. Dasselbe gilt unter Umständen auch dann, wenn die Kameras als Teil einer kompletten Alarmanlage installiert werden sollen.

    Fazit und Zusammenfassung

    Eine Überwachungskamera ist heute keine Besonderheit mehr. Gute Modelle sind bereits günstig zu haben. Die Bedienung wie auch die Installation sind verhältnismäßig einfach und die Überwachungskameras verfügen über viele Funktionen und Anwendungsbereiche. Diese reichen von der Raum- und Grundstücksüberwachung bis hin zum Einsatz als Babyfon oder zu Überwachung von Senioren. Mit den oben genannten Tipps, Hinweisen und Produktempfehlungen sollten Sie einen guten Anhaltspunkt und ein solides Fachwissen haben. Dieses hilft Ihnen dabei, eine Kaufentscheidung zu treffen und eine Überwachungskamera zu finden, die Ihren Wünschen und Anforderungen genügt.

    Platzierung

    Produkt

    Bewertung

    Preis

    Shopping

    1. Netgear Arlo Pro 2 772€ Zum Angebot
    2. Netgear Arlo VMS3330-100EUS 322€ Zum Angebot
    3. INSTAR IN-6001HD HD IP Kamer 95€ Zum Angebot
    4. INSTAR IN-6014HD HD IP Kamer 95€ Zum Angebot
    5. Netgear Arlo VMC3030-100EUS 121€ Zum Angebot
    6. Reolink Argus 137€ Zum Angebot
    7. Logitech Circle 2 Sicherheitskamera 166€ Zum Angebot
    8. Netatmo Presence 280€ Zum Angebot
    9. Foscam C1 HD 720P Funk-Plug-and-Play 56€ Zum Angebot
    10. QuattSecure-IP Starterset 199€ Zum Angebot

    Bewerten Sie unseren Artikel

    Bewertung 5 basierend auf 7 Bewertungen
    Teilen:

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.